Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

04.10. Familiennachrichten/Teil 1

fangen wir mit den Jüngsten an und arbeiten uns langsam durch 😉 das hier ist Pepper, der „gelbe“ aus dem F-Wurf

Es läuft sehr gut! Von allen geliebt und geschätzt, der Kleine. Er ist so brav, dass ich ihn vor den Kindern manchmal in Schutz nehmen muss

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Gandhi lebt sich immer mehr ein! Wir haben wirklich viel Freude mit ihm! Er ist schon clever und testet immer mehr aus😉

Wir haben auf Platinum Futter umgestellt, das schmeckt ihm sehr gut (ok, das Nassfutter steht höher im Kurs als das Trockenfutter) und er verträgt es auch gut. Highlight ist aber auf jeden Fall Hackfleisch, das er immer mal wieder bekommt!
Letztes Wochenende waren wir das erste Mal außerhalb des Gartens Gassi. Das war so spannend, dass an "Geschäft" nicht zu denken war und er zurück zu Hause erstmal sehr lange geschlafen hat. Das machen wir jetzt jeden Tag, aber immer nur kurz. So hatte er schon erste, nur positive Kontakte mit anderen Hunden.
Gestern waren wir das erste Mal in der Welpenschule. Er hat seine Sache gut gemacht und auch ordentlich gerauft. Naja, eigentlich ist wichtiger, dass wir viel gelernt haben. Die Übung zu Frustrationstoleranz hat Gandhi mit Bravour gemeistert. Bei sowas ruht er in sich😉
Bis auf die zweite Nacht bei uns hat Ghandi jetzt immer durchgeschlafen. Und da hatte er mich auch nur ausgetrickst, weil er eigentlich nur spielen wollte
Wir sind so glücklich! Und Gandhi ist so gut auf den Alltag vorbereitet! Vielen Dank für alles!
Sophie meinte kürzlich, sie hätte gar nicht mehr daran geglaubt, dass wir nochmal einen Hund bekommen würden. Aber wir sehen an den Herausforderungen bei Freunden mit kleineren Kindern und einem neuen Welpen, dass es richtig war zu warten.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

zwei Wochen, nachdem Gustav bei uns eingezogen ist, kommt ein Update aus Thüringen. Heute waren wir wandern und haben einen Blick über den Thüringer Wald genossen. Gustav hat unterwegs die Nase ständig am Boden gehabt und viele neue Eindrücke gesammelt. Unterwegs hat er Kühe kennengelernt und aufmerksam beobachtet. Auf seiner Morgenrunde begegnet er  sonst den Pferden und sucht die Mäuse im Mauseloch.  Und auf dem Sandweg kann man so herrlich zum „Dreckspatzen“ werden. Wir genießen die Zeit mit ihm sehr. Beim Spazierengehen achtet er aufmerksam darauf,  dass sein Rudel komplett ist und alle in seiner Nähe sind. Er ist ein neugieriger und aufmerksamer kleiner Kerl, der auch Haushaltsführungsqualitäten mitbringt. Er hilft beim Wäschesortieren, ganz nach Gustav-Art und verschleppt auch gerne Socken, die sonst die Waschmaschine verschluckt hat. Schreibtischarbeit hingegen findet er tierisch langweilig, da legt er sich lieber unter den Schreibtisch und schläft. Wir haben jedenfalls viel Spaß mit ihm; er hat uns schon ganz oft ein Lachen ins Gesicht gezaubert...ein echter Glückspudel eben!

Ganz herzliche Grüße nach Salzburg von Gustav und seinem Rudel 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Fjola ist schon Seilbahn gefahren…..
wenn sie zwischendurch mal getragen wird, läßt sie sich gern hängen 😉
eine Woche später gab es schon den ersten Schnee

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ebenso bei Frida im Berchtesgadener Land…..

wir hatten heute nach gestrigem starkem Regen ein wunderschönen Herbsttag. Wir haben mit Frida-Maus eine kleine Wanderung gemacht, die uns und ihr sehr viel Spaß gemacht hat.
Ich hoffe, Sie sehen auf den Bildern, wie glücklich Sie uns mit dieser tollen kleinen Hündin gemacht haben!

Zu sehen unsere traumhafte Bergwelt, von Watzmann, Kehlstein, über Berchtesgaden im Tal bis hin ins Salzburger Land. Der ersten Schneereste von gestern auf 1000 m durften auch nicht fehlen  Wir sind schon gespannt, welche Gipfel Frida mal erklimmen wird 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 Chipsy ist ja nun heute schon 13 Wochen. Sie ist mächtig gewachsen, ca. 35 cm Schulterhöhe und hat die 5 kg Marke ganz knapp geknackt.
Wir sind so froh, dass sie uns diesen tollen Hund überlassen haben. Die meisten Nächte hält sie so 6-6 ½ Stunden durch und das mit dem Draußenpieseln hat sie auch ganz schnell drin gehabt. Und wenn sie vor der Flurtür sitzt, weil sie raus muss und wir bekommen es nicht gleich mit, dann fiept sie mal kurz und wir gehen mit ihr raus. 
Am 12.9. hat sie mit knapp 11 Wochen schon ihren ersten großen Ausflug gemeistert. Da waren wir zum Familienausflug, den wir meiner Mama zum 70. geschenkt haben, in Eisenach und auf der Wartburg. Da hat sie schon ganz toll mitgemacht und wenn sie zu müde wurde, dann ist sie in die Tragetasche geschlüpft und wurde getragen, siehe Foto.
Eine Woche später am 20.9. gab es dann gleich das nächste Großereignis. Da hat mein Opa seinen 90. Geburtstag mit der ganzen Familie gefeiert. Das hat sie auch ganz toll gemeistert und nebenbei schon alle alten und neuen Hunde, die es im Moment in der Verwandtschaft gibt, kennengelernt. Da verhält sie sich ja echt ganz toll, erst zurückhaltend und abwartend und wenn die Chemie passt, dann auch mal etwas draufgängerisch 😉
Im Büro hat sie sich auch schon eingewöhnt.
Bei uns zu Hause ist es auch immer wieder ganz interessant, sie zu beobachten, wie sie immer ihre Spielsachen und die Kuscheldecke von Ihnen von einer Decke zur anderen oder zum Teppich umzieht und wieder zurück. Im Garten liebt sie als Spielzeug die Frisbeescheibe.
Beim Tierarzt waren wir vergangenen Mittwoch auch. Da wurde sie durchgecheckt und hat ihre nächste Impfung erhalten. Das hat sie auch mit Bravour gemeistert.
Das war es für heute. Eine gute Zeit bis zum nächsten Mal. Viele Grüße von der ganzen Familie

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

unglaublich, was in drei Monaten mit so einem Welpen passiert - ist nicht wieder zu erkennen.

Gestern waren Livia und ich mit Ella das erste Mal im Welpenkurs bei Patrizia. Obwohl es kalt, grau und sehr nass war, hat es Spass gemacht, war interessant, Ella hat prima mitgemacht und war anschliessend total erschossen;-) 
Wir sollen von Patrizia schön grüssen, sie hatte Freude an unserem Glückspudel.

Ansonsten läuft alles prima. Die Kleine wird immer grösser, ist sehr mobil, geht gerne spazieren (am liebsten im Schlepptau von anderen Fellnasen), lernt und lernt und lernt, frisst seeehr gerne, spielt und tobt noch lieber und ist ein richtiger Sonnenschein! Die Tierärztin ist zufrieden, Auto fahren klappt gut und sie ist so gut wie stubenrein. Alles bestens 

 
klatschnass und durchgefroren nach der Hundeschule
ein geölter Blitz fegt durch den Garten
Friends

morgen geht’s weiter ……..

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!