Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

26.04. Tagebuch

wenn man einen Pudel hat (oder mehrere) vergeht kein Tag an dem sie einem nicht ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sei es nur, wegen eines umgeklappten Ohrs, wie es Alice gern trägt 😉 Zur Freude gehören natürlich auch immer wieder die vielen Berichte und Bilder , die vom Nachwuchs kommen…..

Mokkas Familie schreibt aus Berlin :
Mokka ist ein Traum – weiterhin! Sie ist nun endgültig angekommen, habe ich das Gefühl und fühlt sich Tatsache Pudelwohl. Mehr gibt es da eigentlich gar nicht hinzuzufügen. Dieser kleine Seelentröster mit so viel Feuer im Hintern. Nichts kann sie wirklich lange überrumpeln. Außer lautes Hundebellen aus der Entfernung. Das macht sie nervös. aber auch das wird.
Ansonsten ist sie so bunt in ihrem Wesen. Von jetzt auf gleich der hüpfende Flummi und drei Minuten später liegt sie entspannt auf ihrem Platz und döst gelassen vor sich hin. Schmusen liebt sie und fressen. Essen ist ihre nicht heimliche Leidenschaft. Momentan würde sie für Mango und Apfelsine so unziemlich alles stehen lassen. Ein Traum, dieser wunderhübsche Hund – oh ja, sie hat schon so viele Komplimente für ihre Schönheit bekommen, dass jedes Mädchen neidisch werden würde 😂.
Langbeinig wird sie langsam und jeder ist immer wieder erstaunt, dass sie schon wieder ein Stück gewachsen ist. Und ihr weißer Strich auf der Brust bleibt uns wohl für immer erhalten 😍. Ich danke ihnen so sehr für unsere Mokka, mehr kann ich dazu gar nicht sagen. Achja, auch für Marla war sie die beste Entscheidung. So dicke Freunde sind sie und Mokka liebt inzwischen einfach jedes Kind, was manchmal auch zu urkomischen Situationen führt. Ich liebe an ihr ihren eigenen Kopf, den sie so galant deutlich macht. Selbstbewusst und dennoch nie unangenehm penetrant. Ein wahrhaftiges viertes Familienmitglied!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxcxxxxx

Lino hat eine große Freundin, die ihm das Leben erklärt…..


Heute wieder ein kleiner Gruß von Lino. Er ist putzmunter und passt sich immer mehr unseren Lebensgewohnheiten an. Mit seinem Charme erobert er alle Herzen. Er lernt auch ohne Hundeschule was er zum Leben an unserer Seite braucht. Bisher macht er das jedenfalls großartig . Was die Hundekontakte betrifft muss er sich eben mit dem Heer der alten und schlecht gelaunten Hundedamen begnügen, die es in unserer Nachbarschaft gibt. Aber auch das meistert er mit Charme und unverwüstlich guter Laune!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx


Unser Sam ist uns absolut ans Herz gewachsen, jeder Tag bringt ab dem frühen Morgen Freude und Überraschungen.
 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Leon ist schon 10,75 kg schwer und soooo gewachsen! Paddy und Leon raufen und spielen mittlerweile richtig schön miteinander und lassen sich auch gut trennen, wenn sie mal zu arg aufdrehen.

Bei Leon hab ich das Gesicht nachgeschnitten, weil das Fell so arg lang war. Da kam ein richtig “erwachsenens” und sehr hübsches Gesicht dabei raus Er hat den Beinamen “Robby” und “die Raupe” weil er immer noch viel auf dem Boden robbt, bevor er aufsteht. Wenn man müde ist, sind halt nun mal die Beine schwer… Und ein kleiner Gecko ist es auch, weil er den Kopf immer immer so welpenmäßig ruckartig bewegt Ein paar Zähnchen haben wir auch schon verloren
Er wird gerade als Lagerarbeiter angelernt 😉

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kurze Grüße von Eddie (Teddy) und seiner Familie

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ich möchte eine kleine Geschichte von Willy erzählen die uns an Ostern passiert ist. Willy ist ja ein kleiner Wilder und am Samstag meinte er, er müsste eine Katze von unserer Terrasse aus verjagen. Er hat dabei wohl so feste mit den Pfoten auf dem Holzboden gescharrt, dass er sich einen Holzsplitter in die
Pfote gerammt hat.
Wir haben dann mit Pinzette und Vergrößerungs Lupe versucht das blöde Ding zu entfernen. Leider hat das Stückchen Holz sich nicht in einem Stück rausziehen lassen und ist zu allem Übel auch noch gesplittert.
Ostersonntag konnte Willy nicht mehr auftreten und ist ab dann nur noch auf drei Beinen gelaufen. Wir haben dann verschiedene Tierkliniken in der Nähe und auch den Notdienst angerufen. Alle sagten schon am Telefon „ da muss man eine Vollnarkose machen, sonst geht das gar nicht zu entfernen und das wird aber teuer, da ja Ostern ist“.
Eine Vollnarkose wegen einem Splitter in der Pfote? Muss das sein? Eine Klinik erzählte uns ja das wäre sogar vom Gesetzgeber vorgeschrieben.
Wir haben dann aber eine Tierarztpraxis in Trier angerufen, von der wir von einer Verwandten nur gutes gehört haben. Hier wurde uns am Telefon erklärt, man muss nicht unbedingt eine Vollnarkose machen und im übrigen muss der Arzt sich erst einmal den Hund anschauen. Wir erklärten der netten Helferin am Telefon das wir ca. 1 Std. Fahrt benötigen bis Trier und dann eventuell die Sprechzeit schon zu Ende ist. Das war keine Thema für die Praxis wir sollten nur sofort losfahren sie würden warten.
Als wir in der Praxis ankamen wurden wir sofort sehr nett empfangen und der Arzt hat uns gleich gesagt, dass er bei einem so jungen Hund nur ungern eine Vollnarkose machen würde. Er hat Willy untersucht und ca. eine halbe Stunde an ihm rumgedoktert und auch noch Teile von dem Splitter entfernt. Der Splitter hatte sich von unten nach oben durch die Pfote gebohrt. Willy bekam ein Schmerzmittel und auch Antibiotika gespritzt
dass Antibiotika müsste wegen der Entzündung sein.und wir sollten jetzt achten ob eventuell noch ein Restdrin ist und von alleine rauskommt.
 Wir waren sehr froh das wir mit Willy in diese Praxis gefahren sind und können sie wirklich nur weiterempfehlen.
Tierärztliche Praxis zur römischen Villa , im Paesch 7, 54340 Longuich
                                                                                                                                         
Die Kosten hielten sich auch in Grenzen und das am Ostersonntag!

 Willy ist auch nicht wehleidig und zimperlich das ist dem Arzt und der Helferin aufgefallen denn er hat alles ohne Mucks ausgehalten.
Ein toller Hund sagte der Arzt noch.
 Willy ist auf jeden Fall wieder putzmunter und läuft und tobt durch Wald und Flur.
 Wir hatten danach ein entspanntes Osterfest und alles ist wieder gut.
 

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!