Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

E – die erste Woche

Dieser Anblick heute morgen nach nur drei Stunden Schlaf hat mich sofort entschädigt. Alles ist ruhig und alle fassen sich gut an. Ich weiß ja immer noch nicht, wo Alice die hergeholt hat, denn ich hatte höchstens mit sechs gerechnet. Aber wieder mal bleibt die Hündin ihrer Linie treu.

TAG 2

es ist unglaublich wie entspannt Alice ist. Genau wie die Geburt einfach völlig lässig in nur drei Stunden verlief, tut sie auch jetzt so als hätte sie nie was anderes gemacht. Sie regt sich noch nicht mal auf, wenn einer der anderen um die Ecke guckt 😉

Ja, mir ist auch aufgefallen, dass ich nicht gesagt habe, wieviel Welpen es sind 🙂 Denn auch diesmal gab es wieder einen „Sonderfall“ was wäre das Leben ohne Herausforderungen!

da lagen bereits sieben Welpen im Körbchen, mehr als ich geglaubt hatte, denn Alices Bauch war eher klein. Dann drückte sie nochmal und es kamen zwei „Klumpen“ der eine war ein kleines Apriköschen welches Mama auch ganz schnell von der Fruchthülle befreite und der andere sah aus wie einige ineinander gedrehte Plazentas. Wirklich ein Klumpen blutiges Zeugs. Als ich es dann aufnahm um es in die Mülltüte zu stecken fasste es sich aber fest an und schnell grub ich aus diesem Wust eine dicke Eihülle mit einem winzigen Welpchen drin.
Der sah so mickrig aus, dass ich dachte er ist tot. Trotzdem habe ich ihn ausgepackt und während er noch in der Hand lag, blass und reglos öffnete sich die Schnauze. Er lebt! Wie kann man da anders als alles zu versuchen um den Kleinen zurück zu holen auch wenn es aussichtslos schien? Ich habe also alles ausprobiert was ich je gelesen und gehört habe, absaugen, beatmen und mit dem Kopf nach unten „ausschlagen“ (klingt brutal geschieht aber sehr vorsichtig) und siehe da, sie tat einen zweiten Atemzug und begann sich zu regen. Ein ganz leises, zartes Quieken ertönte, eher ein Krächzen und ich hab weitergemacht, immer noch hin und hergerissen zwischen „sinnlos“ und „Unfug, denn der hat bestimmt einen Schaden“ aber trotzdem kann man nicht aufhören, ich denke Leben retten ist einer unserer Instinkte.

Und siehe da, sie kam ins Leben zurück, suchte bereits 5 Minuten später schon zielstrebig eine Zitze und ist zwar schmal und rippig, aber offenbar völlig in Ordnung.

Natürlich habe ich Alice mehrfach erzählt, dass mir auf jeden Fall acht Welpen lieber gewesen wären als schon wieder ein Sorgenkind, aber man kann sich das wohl nicht aussuchen. Piccolina hat bis heute schon 30 Gramm zugenommen und ist auf einem guten Weg. Auf dem Foto sieht man, dass sie in jeder Lebenslage trinkt, als wüßte sie, dass sie mir das jetzt schuldig ist 😉

Wir haben also 9 Welpen, 5 Hündinnen, 4 Rüden und drei Aprikosen. Also nix „kleiner Erholungswurf“ wie ich mir das erhofft hatte 😉

TAG 3

da liegen sie alle, satt und zufrieden. Wer genau hinschaut, kann auch Piccolina entdecken, als zweite von unten, halb vom dicken Bruder verdeckt, aber sicher schön warm dieses Plätzchen.

Alice ist unglaublich! Nicht einmal wollte sie nachts raus und strahlt eine solche Ruhe und Gelassenheit aus, dass es mich doch erstaunt. Zwar ist meine Beurteilung ihres Charakters genauso aber dass sich das bis in die ersten Tage einer Erstgebärenden auswirkt hätte ich in dem Maße nicht erwartet. Gerade liegt sie bei mir unterm Schreibtisch während ihre Brut leise vor sich hin nörgelt. Lange sind sie nicht mehr friedlich bevor sie ihr Recht einfordern!

TAG 4

wie heißt es so schön? „Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben“ ? Und die Hündin nicht vor Ablauf der Laktationsphase? 😉 Jedenfalls gebe ich Martin Rütter Recht, dass ein intelligenter Hund nicht immer von Vorteil ist.

Und die „coole“ Alice hat ganz schnell spitzgekriegt, dass wir alle rennen wenn sie nur „wuff“ macht um ihr möglichst schnell eine Tür zu öffnen und auch zu warten, damit sie ganz schnell wieder zu ihren Kindern kann. Das hat sie gestern tagsüber schon zum Excess betrieben, aber heute Nacht hat sie es weiter beibehalten und stand jede Stunde bellend vor der Tür. Was bleibt mir übrig? Der Schlaf ist sowieso dahin! Innerlich grummelnd aber aufstehen muss man ja doch. Und wie begeistert sie mich dann begrüßt und auf ihre typische Art auf den Hinterbeinen hüpft, „wie schön, Frauchen, dich zu sehen, lass uns einen Ausflug machen“

Bäh, Frost, leichter Schnee, festgefroren und 0 Grad. Es macht echt Spaß! Und ich schwöre, sie hat keinen Durchfall!

Und das Bild oben habe ich gemacht weil sie auch da wieder manipuliert. Ich komme also mit dem Futternapf und stelle ihn ihr hin. Sie steht auf und begutachtet ihn ausführlich, steigt dann wieder in die Kiste und sagt:“ Fütter mich“Und brav wie ich bin reiche ich ihr also die einzelnen Brocken von Hand, damit Mylady frißt. So geht das! Sie hat mich perfekt im Griff, denn natürlich bin ich jetzt erpressbar.

Den Babies geht es gut, alle haben schon über 50 gramm zugenommen und Piccolina 36. Da sie etwas zu früh am 59ten Tag geboren wurden, wäre heute der reguläre Geburtstag. Und die Gewichte stimmen genau jetzt mit normalen Geburtsgewichten überein. Tutti paletti!

TAG 5

ich bin hoffnungslos sentimental, aber Alice ist ja eigentlich hier, weil ich so gerne diese direkte Enkelin von Sandy in meiner Zucht behalten wollte. Eine alte Linie in der so viel von der Verbesserungswut der offiziellen Pudelzucht nicht drin ist. Und sie beweist immer wieder, wie ähnlich sie ihrer Oma ist. Erst diese leichte und unspektakuläre Geburt von neun Welpen und soviel Instinktsicherheit, dass sie auch jedesmal, wenn sie weggeht, ihre Welpen zudecken will, was natürlich nicht zu meiner Freude ist. Ich habe ihr jetzt jede Menge Läppchen hingelegt, die sie dazu benutzen kann und die Welpen finden es ganz toll mit den leichten Baumwolltüchlein abgedeckt zu werden.

Heute habe ich einfach nur ein paar süße Welpenbilder gemacht. Das erste ist leider nicht ganz scharf, sonst wäre es der absolute Knaller! Oder?

TAG 6

es ist nunmal eine unbestrittene Tatsache, dass sich die Aprikosen, vor allem zwischen dem vielen Schwarz, einfach sehr viel leichter fotografieren lassen. Da kommen die BlackandTans vielleicht etwas zu kurz. Aber was soll’s , ihr Auftritt kommt dann erst später, doch er kommt! Spätestens morgen bei der Einzelvorstellung.

Die beste Nachricht : Keine besonderen Vorkommnisse, alles ruhig alles wächst und gedeiht!

und auch die kleinen Ewoks sind am einem Sonntag geboren, wenn auch eigentlich erst in der Nacht zum Monatg, trotzdem nun die Einzelvorstellungen:

E 1 eine dunkle Hündin, geboren mit 188 Gramm wiegt sie jetzt 408 Gramm
E 2 und noch eine Hündin, geboren mit 207 Gramm jetzt 414 Gramm
E3 die nächste Lady, diesmal in Aprikot, geboren mit 188 Gramm heute 338 Gramm
E4 ist wieder BlackTan, diesmal ein Rüde, geboren mit 215 Gramm jetzt 439 Gramm
E5, der nächste Junge, geboren mit 201 Gramm heute 406 Gramm
E6 noch einer, geboren mit 190 Gramm und jetzt 407 Gramm
E7 ein Apricot Rüde,
geboren mit 186 Gramm, heute 374 Gramm
E8 eine Hündin geboren mit 167 Gramm jetzt 333 Gramm
E9 die kleinste BlackandTan Hündin geboren mit 124 Gramm und heute wiegt sie 245 Gramm aber das ganz aus eigener Kraft !

 zweite Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

29 thoughts on “E – die erste Woche”

  1. Liebe Frau Pohl,

    ich bin durch Zufall auf Ihrer Internetseite gelandet. Ich suche für mich einen Zweithund für die Rettungshundearbeit. Zur Zeit führe ich eine einsatzgeprüfte Bolonka Zwetna Hündin und bilde gerate in meiner Staffel einen jungen Pudel aus. Ich bin von dieser Rasse begeistert und wollte fragen ob Sie noch Welpen aus Ihrem Wurf abzugeben haben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr.med.vet.Gudrun Luthin

  2. Liebe Frau Pohl, die Welpen sind „zuckersüß“.
    Wir spielen auch mit dem Gedanken ein neues Familienmitglied bei uns aufzunehmen.
    Ihre Haltung als Züchterin gefällt mir sehr.
    Vielleicht klappt es ja und wir kommen zusammen.
    Liebe Grüße aus dem Münsterland.

  3. Guten Abend nach Glückspudelhausen aus dem Nord/Westen von Deutschland.
    Von Zeit zu Zeit besuche ich immer mal wieder ihre schöne, ausführliche HP
    Ich erfreue mich immer an ihrem Schreibstil
    Ganz aktuell verfolge ich die Entwicklung der beiden Würfe.
    Mit offenen Mund habe ich gerade den so spannenden Bericht von Alices Welpen gelesen – alle Welpchen und ganz besonders Piccolino und Winzi aus dem Wurf von Pepper, mögen wachsen u. gedeihen

  4. Unfassbar mit welcher Liebe und großer Hingabe Sie von Alice und ihren Welpen erzählen. Und dass das 9. Hündchen am Leben ist! Echte Glückspudel!

  5. Hallo Frau Pohl, wir freuen uns riesig. Welch tolle Nachrichten. Ja wer hätte das gedacht. 9 Welpen. Wir freuen schon auf den nächsten Besuch. Liebe Grüße Sylvia und Jacques

  6. Liebe Karin,
    alles Liebe & Gute dir und Alice zur gelungenen Welpenschar und Danke für deinen Kampfgeist und glückliches Händchen Piccolina zurückzuholen!
    Alice macht das ganz toll! Ganz die Mama 🙂
    Freuen uns sehr auf das Welpentagebuch, dadurch die Entwicklung der wunderbaren Glückswelpen miterleben zu dürfen!
    Megaknuddler an Alice!
    Es grüßen euch herzlichst
    Sonja mit Bonny

  7. Herzlichen Glückwunsch zum Ewurf! Welch Aufregung! Dir allzeit gute Energiereserven und mindestens die Gelassenheit von Alice,liebe Karin! Beste Grüße aus Braunschweig, Jessica

  8. Wenn 2020 mit 20 Welpen beginnt, da kann doch nichts mehr schief gehen. Wir gratulieren ganz herzlich zu beiden Würfen und wünschen, dass alle gut gedeihen und es keine weiteren „besonderen“ Herausforderungen gibt.
    Liebe Grüße von der Schneck Familie mit Quincy

  9. Hallo Frau Pohl,

    verfolge seit vielen Jahren jedesmal gespannt und begeistert Ihre Welpentagebücher.
    Zu Piccolina, schon seit 12 Jahren begleitet eine ehemalige Piccola (als Nummer 9 von Mama schon nicht mehr trockengeleckt und vom Züchter reanimiert) mein Leben. Aus der Kleinsten im Wurf ( wog bei der Abgabe ein ganzes Kilo weniger als ihre ‚dicken‘ Geschwister) ist die größte und natürlich 😉 schönste Hündin des Wurfes geworden.
    Die Dame gehört mit fast 60 cm Schulterhöhe zu den etwas größeren Modellen, erfreut sich aber von kleinen, altersbedingten Zipperlein abgesehen, guter Gesundheit und wird es auch hoffentlich noch lange tun.
    Für Ihre Piccolina, alle anderen Welpen und natürlich auch für Sie, drücken wir fest die Daumen und halten alle Pfoten.
    Es möge allen ein langes, gesundes und glückliches Leben beschieden sein.

    Herzliche Grüße senden Uli, Lotte (la Piccola) und Clara

  10. Liebe Frau Pohl,
    ganz herzlichen Glückwunsch zur neuen Welpenschar! Das war ja ein dramatischer Beginn und alle hoffen weiterhin auf gute Nachrichten. Jedenfalls geht es jetzt nahtlos weiter mit den zauberhaften Welpentagebüchern. Vielen Dank dafür!
    Herzliche Grüße
    Irene Papke

  11. Liebe Karin, herzlichen Glückwunsch zu den neuen Alice -Welpen! Da hast du ja wieder eine super souveräne Pudelmama mit Alice. Wir wünschen dir alles, alles Gute für die Welpenzeit und dasss alle, wie immer, gesund und fit die Welt erobern. Und die kleine Piccolino-Maus holt die anderen bestimmt bald ein. Die Kleinsten sind immer „zäh“! Sie erinnert mich ganz an Ninja!! Die ist top fit und nimmts mit jedem auf!! LG Angelika u Hubert und Ninja

  12. Liebe Karin, liebe Alice, allerherzlichste Glückwünsche zur goldigen Welpenschar!!!
    Wir freuen uns sehr mit Euch und wünschen alles, alles Gute!!!
    Tante Aennie und ihre Menschen

  13. Hurra, ich bin Onkel geworden!

    Meine liebe Schwester Alice,

    ich freue mich so sehr darüber, dass es nun auch aus unserem Wurf Kinder gibt. Alice, das hast du einfach toll gemacht, ich bin richtig stolz auf dich! Aber jetzt erhole dich erst mal, denn für eine so große Kinderschar brauchst du viel, viel Kraft und sehr gute Nerven. Aber ich weiß, Karin, unsere große Mama, tut ja auch alles für dich und den Babies und umsorgt dich bestens mit ihrem Glückspudel-Wohlfühlprogramm einschließlich Rundumversorgung (kannst dich noch an unsere Babyzeit erinnern? War doch klasse, oder!?).

    Ich umarme dich brüderlich herzlichst, liebe Alice und drücke ganz feste meine Nichten und Neffen – ihr werdet ganz tolle Hunde. Und Alice, soll ich dir mal was verraten? Mein Fraule träumt im Stillen (!) vom Zweit-Glückspudel – eben weil ich halt so ein Prachtkerl bin.

    Jetzt: ein dicker Bruderschmatz und ein fester Pfotendruck
    von deinem Akayo, genannt Fritzi.

  14. Herzlichen Glückwunsch an Alice und die „Menschen“-Mamma. Das klingt ja aufregend aber sooo toll!
    Wir wünschen den „Glückskindern“ einen guten Start in ein frohes Hundeleben.
    Liebe Grüße senden Angelika & Heiko mit Niko und bald Sunny

  15. Herzlichen Glückwunsch der lieben Alice und auch Dir, liebe Karin, zur Welpenschar! 🙂
    Als ich Alice am Mittwoch den Welpenbauch kraulte, fühlte sich das wirklich nicht nach neun Welpen an. Nun wünschen wir allen, dass sie gesund groß werden und in einigen Wochen ihre neuen Familien glücklich machen.

    Liebe Grüße von Ulrike und Willie mit Hannah, Jamiro und bald auch Dr. Dobby Watson 😉

  16. Herzlichen Glückwunsch, was für eine Aufregung! Und herzlich willkommen auf der Welt, Piccolina.
    Wir schicken viele Grüße in Alice erstes Wochenbett,
    Familie Schmitt

  17. Herzlichen Glückwunsch zu den bezaubernden Kindern von Alice.Sie alle werden bestimmt ihre zukünftigen „Eltern“ glücklich machen.Es grüßen die Albrechts mit Alice Schwester Amira

  18. Liebe Frau Pohl,
    das ist wieder eine wunderbare Nachricht! Herzlichen Glückwunsch zu diesen wunderbaren kleinen Wesen die bald das Leben von glücklichen Familien bereichern werden.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrem Rudel eine gute und spannende Zeit. Ich finde es immer wieder wunderschön zu lesen, wie sich die Welpen die Welt entdecken und wie unterschiedlich die Geschwister sich entwickeln. Und die Fotos oder kleine Filme dazu, ich schmelze jedes mal wieder dahin.
    Viele Grüße
    Andrea Werner

  19. Alles Liebe der „Menschen“-Mama und der Erstlings-Mama Alice, mögen sie ihrem Namen gerecht werden und den Familien bald genau so viel Glück, Freude und fröhliche Momente bescheren, wie dies Quixi und Wynona tun, woran ich sowieso keinen Zweifel habe. Und Dir, liebe Karin, wünschen wir ein sorgenfreies Aufwachsen aller neuen und „alten“ kleinen Locken und dass es gelingt, auch für Dich mal ein paar ruhige Minuten herauszuschinden. Einen Hund von Dir zu bekommen, ist ein großes Privileg.

    Es grüßt herzlich

    Anja mit Familie

  20. Schön, es freut mich, dass sie da sind! Alles Gute an Mama Alice und die Welpen, möge ihnen das Glück immer zur Seite stehen. Liebe Grüsse von Sabine und auntie Rina.

  21. Wir gratulieren ganz herzlich der stolzen Mutter und Dir für diese wundervollen Welpen. Mit grosser Spannung schauen wir jeden Tag auf der Website rein und geniessen die fantastischen Bilder und treffenden Worte.
    Geniesst es und eine wunderschöne Zeit.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    1. Also bin ich zu blöd ? Wieviele sind es denn , ich kann es nicht finden .

      Schön weiter Welpentagebuch verfolgen zu können ( kriegte schon einen Schreck , das die D‘s schon 7 Wochen alt sind ) .Wünsche alles Gute und eine sorgenarme Zeit.
      Ute& Co aus Hamburg

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!