Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

E die vierte Woche

Sonntag morgen „Pflichtprogramm“ seit fast drei Monaten.- Homepage machen 😉 aber mir macht das ja Spaß.
Nun, sie sind jetzt umgezogen ins Wohnzimmer wo sie den ganzen Tag am allgemeinen Trubel im Hause Pohl teilnehmen, angefangen mit dem Staubsauger und Gekläffe wenn’s an der Tür klingelt, bis hin zu Radio und Fernseher, Klavier spielen und was sonst noch so passiert. Da haut mal einer schwungvoll vor das Plexiglas oder läßt einen Schrubber fallen. Oft beobachte ich, dass Besucher beginnen zu flüstern, wenn sie in die Nähe der Babies kommen, das ist nicht nötig, denn sie sollen sich doch gerade an all das gewöhnen, was wir Menschen so tun – wir sind im Alltag eher selten leise, schon gar nicht wenn Kinder da sind oder andere Hunde.
So merken sie, dass nichts passiert, trotz des Lärms und am besten ist es immer noch, wenn sie gerade gesäugt werden, während was passiert und Mama keine Reaktion zeigt. Optimal!

womit ich bei Alice angekommen bin. So klein wie sie ist, so super versorgt sie ihre Kinder. Sie wollen kaum feste Nahrung fressen, weil sie offensichtlich einfach satt sind. Ich versuche Alice gerade zu erklären, dass ich das jetzt mehr und mehr übernehmen möchte aber sie will mich einfach nicht verstehen 😉 Sie ist so eine perfekte Mutter, genau wie ich mir das von einer Sandyenkelin erhofft hatte. Was habe ich immer von Sandy gesagt? „Auf einer Ausstellung würde sie keinen Blumentopf gewinnen aber menschlich ist sie unerreicht“ 😉 oder so ähnlich……. Die Kleinen sind ruhig und gemütlich, ab und an untersuchen sie mal die Welpenstube bis ins letzte Eck und einige Schritte nach draußen haben sie auch schon gemacht. Aber- gemach gemach….. man muss nichts überstürzen 😉

Man beginnt sich für Spielzeug zu interessieren und versucht hinein zu beißen
Der Galgenvogel ist diesmal eine Ente, Hauptsache es wackelt und ist frei beweglich.
am interessantesten sind aber immer noch die Geschwister
vorsichtige Ausflüge ins Wohnzimmer
Socke wetzt schon die Zunge
und freut sich, dass es wieder was zu putzen gibt 😉
sie waren auch schon das erste Mal im Frisiersalon, denn die Haare sind schon mächtig gewachsen und müssen an gewissen Stellen mal gekürzt werden
das Verhalten ist vielseitig von neugierigem Schnüffeln bis „ich stell mich mal tot und bleib ganz ruhig sitzen“ 😉
aber im Endeffekt wird ja doch noch die meiste Zeit geschlafen……
in den verschiedensten Posen…..

und jetzt wird es Zeit für die Jungs und Mädels im Einzelnen. Inzwischen haben sie Halsbänder und ich hoffe, das macht die Identifikation in Videos und Bildern einfacher.

E1 die Dicke mit dem grünen Halsband 1250 g (+348)
E2 mit lila Band , auch eine Hündin 1360 g (+362)
E3 Hündin in Apricot /fawn 1320 g (+413)
E4 ein BlackandTan-Rüde, wird mal ein großer, oranges Halsband 1520 g (+442)
E5 in gelb und noch ein Junge 1340 g (+356)
E6 mit inzwischen rotem Band (damit keine Verwechslungen entstehen) – noch ein Rüde 1380 g (+348)
E7 der einzige Aprikot- Rüde trägt ein braunes Halsband 1170 g (+272)
E8 eine kleine Lady in Aprikot 990 g (+250)
E9 unser Piccolinchen, 880 g (+258)

Das war’s schon wieder für diese Woche. Ich hoffe, dass der Frühling nun beginnt und dass wir bald in den Wintergarten umziehen können. Aber so wie ich diese Truppe einschätze, reicht ihnen die Welpenstube vorläufig noch.

 dritte Woche

 fünfte Woche

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!