Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

J – die sechste Woche

von Tag zu Tag werden sie mehr Hund und das lange Besucherwochenende trägt sicher auch zu ihrer Allgemeinbildung bei 😉 So viele Hände die kraulen und spielen, so viele Füße an denen man kauen kann. Manchmal sind sie auch einfach nur müde und schlafen tief und fest, während alle warten müssen, ob und wann sie wieder munter werden.

Kinder halt- wenn die schlafen macht man nix 😉

Ich fand es mal ganz lustig zu versuchen, diese Stimmung rüber zu bringen wie das hier so ist, wenn dauernd für die Welpen fremde Menschen in ihrem Auslauf rumsitzen.

Es ist sicher nicht einfach, bei den vielen süßen Knöpfen den richtigen für sich zu finden, aber seltsam- meist ergibt es sich wie ganz von selbst im Gewimmel und Sympathie und Ratio finden zusammen. Natürlich gehört mein Rat dazu denn ich kenne sie am besten und ahne inzwischen so einiges vom Charakter der kleinen Rohdiamanten 😉

Das Wetter war diese Woche endlich etwas besser und ich konnte draußen die Einzelbilder machen

der lustige Jack(grün), ein munteres Kerlchen, aber er fällt kaum auf, ist also so ein Mittendrin- Hund. Er hat lange Beine, könnte also seinem Vater nahe kommen was die Größe angeht. Er läßt sich jederzeit zu einem Spiel animieren und ist da, wenn ich rufe. 2080 Gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxx

J2 die Jill(blau). Auch sie völlig unängstlich und immer zugewandt. Sie zieht zu einer anderen Hündin und die wird sie sicher perfekt ausbilden und ihr den leichten Hang zum Übermut schnell austreiben 😉 Jill gehört auch zu den großen Hündinnen. 2150 gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Johnny, der Brocken. Ein sehr großer Rüde mit stabilem Selbstbewußtsein. Bildschön aber sicher eine kleine Herausforderung. Aber er hat seine Familie gefunden, die diese anpackt. Und das ist die halbe Miete, denn die mentale Stabilität ist im Umgang mit Kindern sicher ein Vorteil! Er wird ein großer! 2620 Gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der kleine Joschi (rot), nicht nur äußerlich der kleinste der Jungs. Er ist niedlich und zugewandt, manchmal ein kleines Weichei. Aber- bei einem Rüden ist das okay, denn wenn später das Testosteron dazu kommt, ist er immer noch leicht zu beeindrucken. Trotzdem klettert er auf jeden Schoß und schmust mit den Besuchern, aber eben nicht als erster 😉 1800gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Jana die kleine, später soll sie Carla heißen. So ein süßer Knopf, aber immer nett und niemals aufdringlich. Sie wird von Tag zu Tag munterer und tobt mit den anderen auf der Wiese herum, auch von ihrem dicken Bruder lässt sie sich nicht niedermachen. Aber gekrault werden und auf dem Schoß einschlafen ist das höchste….. 1610 Gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Jay mit dem beigen Bändchen, eine große Hündin, bei der Geburt die größte. Ein sehr ruhiger Hund bisher. Oft sehe ich sie mitten im Gewimmel sitzen und mich angucken. So gut wie nie bei den Raufereien und leicht zurückhaltend. Mal sehen ob das so bleibt. Auf den beiden Fotos kann man mal wieder deutlich sehen, wie sehr das Licht die Farbe verändert….. wer käme auf die Idee das beide Bilder denselben Hund zeigen? 2270 Gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxx

Judy in orange, bis vor kurzem war sie bei den kleinen eingeordnet, aber zur Zeit streckt sie sich. Ich habe das Gefühl, da kommt noch was und sie wird eher so eine mittlere Größe bekommen. Auch charakterlich zeigt sie sich mittendrin, relativ unauffällig, weder in die eine noch die andere Richtung markant. 1990 gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

das kann man bei Jessy (schwarz) definitiv nicht sagen. Auf sie mit Gebrüll! Die anfangs kleinste beweist mal wieder, dass die kleinsten oft die frechsten sind. Weil sie sich ständig gegen ihre größeren Geschwister durchsetzen müssen?

Egal , dieser kleine Feger wird ganz sicher eine Herausforderung, ihr muss man den Schneid abkaufen bevor er über die Stränge schlägt 😉 Ich finde sie toll! 1800 Gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Joschi, lila, ist es nicht manchmal erstaunlich, dass sogar diese Zufallsfotos oft den Charakter ganz genau widerspiegeln. Schaut ihm ins Gesicht- in sich ruhend, bestimmt nicht ängstlich aber einfach freundlich und aufmerksam. Mag sein, dass es nur mir so geht, denn ich kenne ihn ja.

Er ist ein netter, allerdings auch selbstbewusst, wird vielleicht manchmal rückfragen ob das alles so sein muss, aber das wird sich klären lassen ;-), denn er zieht zu einem anderen Glückspudel, der ihm sicher zeigt wo’s langgeht! 2280 Gramm

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

das war’s mal wieder für diese Woche und wir freuen uns auf die nächste. Mal sehen ob die Schwimmente bis dahin zerlegt ist …..

fünfte Woche

siebte Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 thoughts on “J – die sechste Woche”

  1. Liebe Frau Pohl und liebe zukünftigen Hundeeltern,
    ich beneide sie alle jetzt schon darum, bald eines der Glückspudelkinder bei sich aufnehmen zu dürfen. Wenn ich die Kuschelbilder anschaue, habe ich den Duft meiner Pudel in der Nase, so warm, so ganz besonders, nur Pudel duften so ….
    Ich vermisse das und gleichzeitig freue ich mich darauf, im nächsten Jahr hoffentlich auch wieder ein Pudelkind zu bekommen.
    Bis dahin genieße ich die Berichte aus der Welpen-Stube – Danke dafür
    Liebe Grüße aus Wuppertal

  2. Liebe Frau Pohl,
    es war soo schön die kleine Rasselbande in echt erleben zu dürfen, wir waren alle sehr beeindruckt!
    Man betritt den Welpenauslauf und lässt sich sogleich nieder um die Kleinen zu streicheln….. zwei waren gerade wach, der Rest schlief tief und fest im Wintergarten eng aneinander gekuschelt.
    …und so kletterte Joschi (rotes Hb) auf meinen Schoß und ließ sich erstmal ausgiebig knuddeln gefolgt von Jill (blaues Hb) die es auf meine Füße abgesehen hatte, beide ganz kuschelig und zugetan!!
    Auch die Großen waren sehr entspannt und genossen unsere Streicheleinheiten.
    Was mich ganz besonders beeindruckt hat, war zu sehen, welch enges Band zwischen Ihnen und den Pudelkindern besteht, sie machen ein bestimmtes Geräusch und alle, wirklich alle heben ihr Köpfchen und machen sich auf, um zu schauen was es gibt!!
    ….. dabei schliefen sie doch 🙂
    …soo schön anzusehen!!! …
    …..und weil man spürt, mit wieviel Herzblut sie dabei sind fällt es auch nicht schwer Ihrem Rat und Ihrem Gefühl zu vertrauen, welches der kleinen Pudelkinder gut in die eigene Familie passen würde! So bin ich glücklich über die gefallene Entscheidung und sage einfach nur Danke!!
    Ute Eberrant

  3. Liebe Frau Pohl
    Herzlichen Dank für die schönen Föteli, den Kleinen ist einfach pudelwohl und den Grossen vermutlich auch:) – Gerne lese ich immer wieder Artikel von Ihnen oder schaue mir die Youtube Filme an. Das mit dem ganzen Rudel im Kofferraum und einzelnen Hundis heraus- und wieder hineinspringen hat mich sehr beeindruckt. Ihre Webseite und Beiträge machen einfach Freude.
    Liebe Grüsse aus der Bodensee-Region.

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!