Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

J – die vierte Woche

am erstaunlichsten ist doch der tägliche Fortschritt. Jeden Tag ein Stückchen weiter, jeden Tag mutiger und immer neugierig, die Art wie ein Gehirn lernt. Und natürlich gilt es das zu unterstützten indem man immer mehr Räume öffnet und Möglichkeiten anbietet.

Gut für’s Herz ist es, wenn die kleinen Schwanzchen wedeln sobald man sie anspricht oder ihnen die Hand hinhält. Warum reagieren diese Tiere von Beginn an so positiv auf den Menschen? Und was für eine Verpflichtung beinhaltet das für uns?

war es anfangs so, dass ich sie zur Reinigung heraustragen mußte aus der Welpenstube, so laufen sie am zweiten Tag schon von selber raus und am dritten stehen sie schon fordernd vor der Tür wenn ich morgens auftauche 😉

auch auf das Futter wird schon sehnsüchtig gewartet. Ich freue mich, denn je mehr sie selbst fressen umso mehr wird Mama entlastet.

immer neugierig

auch andersrum 😉

Mama relaxt in sicherer Entfernung – noch schaffen sie die Stufe nicht, aber bald 😉

alles untersuchen

und diese Woche mussten sie auch zum ersten Mal auf den Tisch. Bei einigen war es schon nötig, die Popohaare zu kürzen, mal wieder Krallen schneiden und trainieren müssen wir das sowieso, das gehört zur Grundausbildung. Solange meine Hand sie hält sind sie auch ganz zufrieden, Körperkontakt schafft Sicherheit. Entferne ich mich dann etwas um ein Foto zu machen, merkt man ihnen die Unsicherheit an. Trotzdem- „was uns nicht umbringt macht uns stark“ 😉

ach ja, ab und zu muß ich doch mal wieder erwähnen, was ich davon halte dass viele Züchter den Kleinen in diesem zarten Alter bereits die Schnauzen ausrasieren – nämlich gar nichts!

Hier mal mein Kommentar den ich vor ein paar Jahren schrieb

J1 Jack grünes Band , ein netter mittlerer – 1395 gramm+308

J2 Jill mit blauem Band, „first lady“ immer die erste, pfiffig und neugierig 1380 gramm (+342)

J3 Johnny, pinkes Band – unser „Brocken“ das wird ein richtig großer und sein Charakter scheint dazu zu passen 1490 Gramm (+249)

J4 Joschi rotes Band – er ist körperlich ein kleiner und auch eher noch ein bißchen schüchtern. Ein echtes Herzchen 😉 1130Gramm (+280)

J5 Jana gelbes Band eine eher kleine Hündin und ansonsten bisher unauffällig. Aber anscheinend frisst sie mit vollem Körpereinsatz 1070 Gramm (+255 )

J6 Jay mit beigem Band, eine große Hündin auf deren weitere Entwicklung ich besonders gespannt bin 1530 Gramm (+354)

J7 Judy mit orangem Band – man sieht schon am Kopf deutlich wieviel zierlicher sie ist als ihre große Schwester 1220 Gramm (313)

J8 Jessy schwarzes Band womit wir dann bei der kleinsten angekommen sind. Aber pfiffig und immer dabei, wie üblich lassen sich die Kleinen nicht die Butter vom Brot nehmen. 1070 Gramm (+312)

J9 Janosch, lila Band, last but not least, ein gechillter Junge so mittendrin, nicht so forsch aber auch nicht schisserig, schaun mer ma ! 1400 Gramm (+464)

Und tschüß bis nächste Woche mit diesem wunderschönen Distelfalter und Hoffnung auf bessere Wetter!

dav

dritte Woche

fünfte Woche

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!