Alle Beiträge von Admin

18.12. Tagebuch

Und wie bei so vielen Dingen ist alles nur eine Frage der Dosis. So ist die Grenze zwischen “Oh wie schön, Schnee” und “Scheiß-Schnee” schnell erreicht . Und nein, ich habe noch keinen Schneeanzug für Amadou !

Familiennachrichten 17.06.

Die Geburtstage häufen sich natürlich grad mal wieder, und da waren ja noch die ungeplanten Sockekinder, wie z.B. Gandhi hier rechts auf dem Bild

Herzliche Geburtstagsgrüße an alle XY-Geschwister sendet euer großer Bruder Gandhi! Gandhi ist optisch gesehen ein Abziehbild seines Vaters Leo geblieben.
Er hat sich – wie von Ihnen angekündigt – zu einem großen, schlanken, eleganten Rüde (ca. 50/51 cm, bei ca.13 kg) entwickelt. Sockentechnische Fressmacken wurden jedoch vererbt *grins*. Von seinem Charakter her ist er ein ruhiger, ausgeglichener Hund (Mahatma Gandhi halt ;-). Klar tobt er aber auch bei seinen wilden 5 Minuten herum.
Beim Gassigehen bleibt er aufmerksam, nimmt zwar Hasen, Vögel und Rehe war – ist aber jederzeit abrufbar (Hurra!). Wenn Arbeitstag ist, begrüßt er morgens fröhlich die Kollegen auf dem Flur – im Büro jedoch legt er sich auf seine Decke und schaut mir gelassen beim arbeiten zu, bis er oft tief und fest einschläft.
Mittags gehen wir dann zum Ausgleich in den Wald und toben ein bisschen herum und beschließen unseren Arbeitstag.

Alleinebleiben war nach einer Eingewöhnungszeit kein Thema mehr, er sieht meine Tasche und hört den Schlüssel – dann geht er schon in sein Körbchen und wartet auf das Abschiedsleckerchen.
Gepienzt wird nur ab und an, wenn er andere Hunde sieht, wo er totaaaal gerne hin möchte.
Auch sind wir immer wieder begeistert – wenn Gandhi uns ansieht um zu lernen und zu begreifen, WAS wollen sie jetzt gerade von mir?! Und „PLING“, hat er es verstanden. Liegt das wohl an Gandhi, weil er so fix im verstehen ist oder an uns, dass wir sooooo gut erklären *lacht*…. Ich lasse das mal da hingestellt sein. Es passt halt mit uns!

, aber auch Hailey, Neound Kalle haben sich gemeldet und ein Update geschickt

Weiterlesen