Alle Beiträge von Admin

05.01.

Wegen Läufigkeitsgedöns sind grad wieder Jungsspaziergänge angesagt duch die leicht verschneite Wäller Winterlandschaft.

Cutie darf auch mit und ihr größtes Hobby ausüben : Maluwurfshügel jagen 😉  Sieht sie irgendwo auf den großen Schneeflächen einen braunen Hüppel muss sie sofort dorthin rennen um ihre Nase tief reinzustecken. Dementsprechend dreckig ist diese Nase dann immer – was soll’s?

Klar ist das auch eine Art jagen, aber wenn ich zweimal probiert habe ob ich sie abrufen könnte und das klappt – dann lasse ich ihr den Spaß.

Aber auch Buddy findet Schnee toll !

Und ich auch, immer dann, wenn er nicht pappt;-) Das Schönste am Schnee ist, dass er den Schall schluckt und die Welt um mich rum dann immer sehr leise wird und irgendwie gedämpft erscheint. Nur ich und die Hunde – einfach schön!

 

Familiennachrichten

Mal wieder was aus dem Familienalbum

rubi8jahreRubi aus Amsterdam hat das achte Lebensjahr vollendet und ich bekam sowohl dieses Foto als auch eine Liebeserklärung an diese kleine Hündin zugeschickt :

Wir sind immer noch so glücklich mit unserer Maus, sie ist ein selbstbewusster Hund geworden der sein Revier, die dazugehörigen Menschen und Hunde liebt. Sie passt so wundervoll in unser Leben, wir möchten sie auf keinen Fall vermissen, ohne sie würde uns wirklich was fehlen. Sie ist der Liebling hier in unserem Viertel, das weiss sie auch.

Orpheus hat die Begleithundeprüfung bestanden

Weiterlesen

Familiennachrichten 12.03.

Soooo viele Geburtstage im Frühling, wir fangen am einfachsten mal mit den Grüßen von Ronja(Frauchen mit Weste in Pink) an, die in einem Film über Cani-cross eine Hauptrolle spielt :

weiter geht’s mit einem schönen Gruppenbild von Quincy(Qito) und seinen Freunden

quito3602

“Quincy und seine Menschen senden liebe Grüße zum 3. Geburtstag der Q’s. Weiterlesen

24.02. Familiennnachrichten

mit diesem gelungenen Schnappschuß schickte Snoopy Grüße zum Geburtstag des S-Wurfes.

Seine Familie schreibt dazu:

Wir schreiben Ihnen, um im Namen von Snoopy dem S-Wurf nachträglich zum dritten Geburtstag zu gratulieren. Snoopy hat sich toll entwickelt und ist ein vollwertiges Familienmitglied.
Er ist ein netter und freundlicher Hund.

mehr Bilder von Snoopy und auch von Samantha (Curly) und Sascha (Samu) gibt es hier

.

 

Weiterlesen

Tagebuch 07.03.

island

Brinja schickte mir vor einiger Zeit dieses tolle Bild, ich hoffe, ich verletze keine Rechte wenn ich es zeige. Pudel sind einfach Klassse! Und dieses Bild hat eine  tolle Ausstrahlung

In krassem Gegensatz dazu stehen die Gedanken, die ich heute mal wieder hatte, als ich die Ahnentafel eines VDH-Rüden genau studierte, der uns zum Decken angeboten wurde. Bis hin zu den Urgroßeltern stehen alle Ausstellungsgewinne penibel eingetragen, nur leider kein Wort über die  Gesundheit, HD oder PRA mit den entsprechenden Tests wären doch sooo wichtig. Und es bedeutet ganz sicher nicht, dass nur gesunde Hunde Ausstellungen gewinnen! Aber es zeigt mal wieder die unterschiedlichen Prioritäten. Mir wäre es wichtig ob der Urgroßvater eine gute Hüfte hatte, aber der Jugendsieger irgendeiner Bezirksgruppe ist mir herzlich egal……

20.02. Kurztrip nach Berlin

Ab und an muss auch mal eine Auszeit drin sein und so besuchte ich meinen Sohn in Berlin, aber natürlich nicht nur meinen Sohn! Am ersten Tag traf ich Lucky  und seine Jungs und am letzten genoß ich ein wunderbares Frühstück mit Vicki, Zia und allen die dazu gehören.

Für mich das Schönste an solchen Besuchen ist immer, zu sehen, wie sich die Hunde in ihre jeweilige Lebenssituation einfügen. Hier traf ich auf Menschen, die das “Ruhe trainieren” verstanden und ausgeführt haben – völlig entspannte Hunde, sogar die kleine Zia hatte diese Lernaufgabe schon bestens “drin”.

Es ist nicht wichtig, ob der Hund auf dem Land oder in der Großstadt lebt, es ist nur wichtig, welche Einstellung seine Menschen  haben.

und hier, wen’s interessiert,  noch ein paar meiner ganz persönlichen “Berlin-Impressionen”  ich muss ja keinem zeigen wie das Brandenburger Tor aussieht 😉 Weiterlesen

Tagebuch 05.03.

leo1001        Müll – Such – Hund ?

es gib ja sooo viele Schnüffeljobs die intelligente  Hunde mit großer Begeisterung ausführen. Schimmelspürhund, Diabetikerwarnhund oder Fährtensuche aber Leo hat was ganz anderes für sich entdeckt und die Einsatzmöglichkeiten sind genial!

Begonnen hat es damit, dass er sehr gern- zum Beispiel zur Begrüßung – Geschenke bringt. Er trägt also etwas im Maul und gibt es mir anstatt an mir hoch zu springen oder sowas.

Eine sehr angenehme Eigenschaft! Meist fand ich das so rührend und nett, dass ich ihm sofort ein Leckerchen dafür gab. Also baut er das aus und bringt immer mal zwischendurch einen Ball, den er irgendwo gefunden hat oder auch einen alten Joghurtbecher vom Wohnzimmertisch. Aber bisher nur indoors…….
gestern jedoch habe ich mich seit langem zum ersten Mal in die Gartenarbeit gestürzt, Leo war dabei und plötzlich stand er vor mir und hatte eine alte abgebrannte Silvesterrakete im Maul, die immer noch in großer Stückzahl im Gebüsch und diversen Ecken unseres riesengroßen  Grundstücks herumliegen. (An dieser Stelle mal ein Gruß an alle begeisterten Silvesterknaller! Seid ihr schon jemals auf die Idee gekommen in den umliegenden Gärten eure Reste einzusammeln?)
egal – ich hab ja jetzt Leo, gab ihm natürlich das erwartete Leckerchen im Tausch gegen den  Raketenstengel und sofort lief er wieder los. Als ich mit Stiefmütterchen pflanzen fertig war hatte er einen beachtlichen Haufen Müll aus den umliegenden Büschen gesammelt und ihr glaubt ja nicht, wie praktisch das ist! Also muss ich nicht auf allen vieren dort herumkriechen und die nicht verrottbaren Teile einsammeln, in Sraßennähe findet sich alles, von Plastikflasche über Tüten bis hin zu eben diesen verdammten Raketenresten. Was für eine tolle Idee! Und der Hund hat Spaß und er sieht soooo süß aus, wenn er mit irgendeinem Teil zwischen den Zähnen mit schiefgelegtem Kopf vor mir steht : “ich hab schon wieder eins! Ist das nicht toll?”

Ich hab definfitiv einen Müll-Such-Hund, ein angeborenes Talent und auch eine Art Jagdtrieb, oder doch eher Sammelleidenschaft?

Ich hatte schon viele Hunde, die bei der Gartenarbeit helfen, aber noch nie so einen effektiven 😉 

11.02.Tagebuch

vorgestern besuchte uns Amelio, ein großer, schöner Apricotrüde aus dem A-Wurf der Seelenpudel mit seinen Menschen. Ihr Ziel war es, Ahnenforschung zu betreiben und Oma Cutie und Opa Karat (auf dem Bild)der ja nicht weit weg wohnt, zu besuchen.  Amelio ist ein “richtiger Mittelpudel” mit ziemlich exakt 50 cm geworden.

Aber das Besondere war für mich mal wieder Leo, der spielte unermüdlich mit einem ihm völlig fremden fünfjährigen Kind und selbst wildes Toben brachte ihn nicht aus der Fassung. Er läßt sich seinen Ball aus der Schnauze nehme und ist immer ruhig und freundlich.
Ich bin jedesmal wieder glücklich, während die anderen sich zurückziehen weil ihnen unbekannte Kinder manchmal suspekt sind hat Leo da keinerlei Berührungsängste.
Dieser Hund ist genial!
Es kam gerade eine Einladung zum Geschwistertreffen an den Bodensee im Mai. Da werde ich endlich die anderen aus seinem Wurf kennenlernen und sehen was aus ihnen geworden ist. Ich bin sehr neugierig und werde sicher berichten!