Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

C – die achte Woche

Sie haben soviel Spaß an ihen Hühnerhälsen rumzunagen und nur gelegentlich gibt es kleine Auseinandersetzungen 😉

man betrachte die sonnigen  Bilder von der Wiese vorgestern und was mußte ich sehen, als ich heute morgen die Tür öffnete ?….

Das Intermezzo dauerte aber auch nur drei Stunden bis die Sonne wieder Oberhand gewann, aber die Welpen hatten Spaß und ich hab’s genutzt um Fotos zu machen 😉

Der ganze Wurf war reine Freude, sie waren und sind sehr ruhig, kein morgendliches Begrüßungsgeheul wie sonst, sondern alle sitzen mit wedelndem Schwänzchen da und warten bis ich öffne, auch während der Futterzubereitung klingt es nicht so wie sonst, als stünden sie kurz vorm Hungertod, sie benutzen deutlich weniger ihre Stimmen als ich das  gewöhnt bin. Vielleicht haben sich ja die leisen Gene der beiden Eltern gut getroffen , vielleicht ist es auch Zufall oder Gruppenzwang…… wer weiß?  Aber es fällt auf!

In dieser Woche war auch die Wurfabnahme und der Tierarztbesuch, alle sind nun gechipt, geimpft und auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden! Immer wieder freut sich die Tierärztin über Welpen, deren Herzschlag bei der Untersuchung noch nichtmal beschleunigt. “Coole Socken ” ist ihre freudige Zusammenfassung und das bestätigt sie natürlich gerne schriftlich 🙂

heute nochmal Einzelporträts der kleinen Nachwuchspersönlichkeiten

Celine, der Knaller!  Mit Sicherheit wird sie zu einem tollen kleinen Großpudel heranwachsen. Ihr Wesen ist nett und eher unaufdringlich was bei der Größe sicher von Vorteil ist. Aber wer weiß was sie noch in petto hat …… 😉 3,9 Kilo

Cedric, der größere der beiden Jungs. War er anfangs ziemlich forsch ist jetzt doch ein wenig pudeltypische Vorsicht dazu gekommen, aber im Grunde seines Herzens ist er total cool.  3,37 Kilo

Chilli, eine lebhafte und selbstbewußte Hündin, die schon in den ersten Wochen Buddy ordentlich Paroli bot. Sie ist so geblieben, manchmal rotzfrech kann sie aber doch im passenden Moment die Mimose geben.. 3,18 Kilo

Cassie, die leichteste im Bunde, immer nett immer freundlich, eine süße Kuschelmaus . 2,85 Kilo

Calice, der absolute Mittendrin-Hund. Eine die immer so mitläuft und nicht besonders auffällt. Das sind oft die besten und ganz unauffällig hat sie sich zu einer wunderschönen Lady gemausert und das wird so weitergehen. 3,01 Kilo

Cayara, mit Abstand die ruhigste, die immer erst nachdenkt, bevor sie sich ins Getümmel stürzt. Oft auch schläft sie tief und fest in der Höhle wenn die andern schon draußen rumtoben. Aber sie will auch sehr groß werden und die sind oft nicht so die Hüpfer in den ersten Wochen  3,28 Kilo

Cookie, der kleinere der Rüden, wobei der Unterschied optisch kaum noch festzustellen ist. Aber er ist schüchterner als sein großer Bruder. Ich persönlich liebe diese Eigenschaft bei Rüden, denn wenn später noch das Testosteron hinzukommt bleiben sie trotzdem leicht zu beeindrucken und somit gut zu erziehen 😉 3,18 Kilo

Cheeta – die Rampensau, nur auf dem Arm noch ein wenig kleinlaut 😉  aber ansonsten immer dabei, immer neugierig, die erste die auf die Hütte springt und über die Trennwand klettert,  Sie hat wunderbar lange Beine bekommen und die sind mit Sprungfedern gefüllt ;-)3,2 Kilo

und in der nächsten Woche können wir hoffentlich den Frühling und das Draußensein noch ausgiebig genießen. Deshalb noch ein hoffentlich letztes Bild mit Schnee

zurück zu    siebte Woche

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!