Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

C – die vierte Woche

Wenn ich morgens die Welpenstube ausräume und wische, setze ich die Kleinen normalerweise solange in ein großes Körbchen. Inzwischen reicht ihnen das nicht mehr, sondern sie beginnen ins Wohnzimmer auszuschwärmen.  Noch mit lautem Gekecker (ich nenne das immer Welpensonar) aber doch sehr neugierig und interessiert an den anderen Hunden und an allem was rumliegt. Jeden Tag ein Stückchen mehr.
Gut, wenn man am Ende, wenn alles wieder schön eingeräumt ist, den Stress mit einem guten Schluck von Mama abbauen kann 😉

und das Geschilderte habe ich auch in den Bildern festgehalten.

Wenn jemand glaubt, er habe schlechtes Wetter, dann soll er uns mal besuchen 😉 Seit vier Tagen schüttet es komplett ohne irgendeine Pause. Es ist schon so weit, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, die Hunde nach draußen zu jagen. Sie laufen begeistert los- dann eine Vollbremsung, ein vorwurfsvoller Blick zurück : Das ist nicht dein Ernst – und schon sind sie wieder da. Also stehen jetzt Regencape und Schirm bereit, denn ich muss mitgehen, dann lassen sie sich kurz überzeugen. Aber wer will schon lange spazieren gehen wenn das Wasser von oben und von unten kommt? Die Wiesen stehen 10 cm hoch unter Wasser und da helfen auch keine Regencapes mehr. Hinterher sind alle nass. Da war mir ja der Schnee lieber!

Nichtsdestotrotz, das Wetter gibt viel Zeit frei für das Spiel mit den Welpen. Jetzt sind ja auch schon Interaktionen möglich. Sie erkennen die Stimme und kommen sofort angetapst, lassen sich auch schon zu einem kleinen Spiel auffordern und lieben es am Bauch gekrault zu werden. Ich nehme sie auch ganz oft hoch, damit sie sich an das Getragen werden gewöhnen, denn das ist natürlich nicht die normale Fortbewegungsmethode eines Hundes 😉 Kommen dann die Besucher und wollen ihren Liebling auf den Arm nehmen, kann es sonst passieren, dass der das nicht so toll findet.

wenn sie beginnen, wach zu werden und auszuschwärmen

gaaaanz lang machen und vorsichtig untersuchen was das sein könnte……

sind die spielfreudigen Jungspunde natürlich sofort dabei

keine Sorge, hier wird nur “geknabbert”

und beschnüffeln begeistert den Welpenhaufen

das findet Smilla aber noch gar nicht so toll

und noch ein Versuch gescheitert (siehe links) und man beachte Buddies Körperhaltung 😉

nachdem sie ihren Standpunkt klar gemacht hat darf  sich Buddy aber doch vorsichtig annähern

Smilla legt sich dann lieber zu den Welpen – Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

und dann dauert es natürlich nicht lange bis diese über sie herfallen, die Anwesenheit der Milchbar entgeht ihnen nie 😉

und im Hintergrund ist Papa auch dabei

 

und- wie jede Woche, nun die Einzelporträts – endlich habe ich auch an die Bändchen gedacht, so kann man sie zukünftig auf Fotos und Videos besser erkennen

C1 Celine -lila- mit 1645 Gramm (463 gr zugenommen in dieser Woche)

C2 Cedrik – schwarz- 1486 (+416 gr)

C3 Chillie – gelb- 1378 gr (+ 325)

C4 Cassie – grün- 1226 gr (+352)

C5 Calice – beige- 1185 gr (+360)

C6 Cayara -blau- 1473 gr (+437)

C7 Cookie – braun- 1429gr (+445)

C8 Cheetah -orange – 1325 gr (+407)

und zum Schluss noch ein Schnappschuss- manchmal macht der Zufall die schönsten Motive 😉

tschüß bis nächste Woche !

zurück zu     dritte Woche     weiter zu  fünfte Woche

 

 

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!