Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

Kategorie-Archiv: Tagebuch2019

12.03. Tagebuch

auch wenn es schöne Fotomotive bietet – das braucht kein Mensch!  Gestern noch gefreut über die Frühlingsboten im Teich und heute stehen wir nach Orkan wieder im Schnee. Es nervt! Aber zum Glück ist das Wetter nicht zu ändern und wir müssen es nehmen wie es kommt. Die Hunde haben Spaß und ich eine gute Luftfeuchtigkeit in der Wohnung 😉

die Wiese 10.03.

ich möchte hier eine neue Kategorie beginnen, Berichte von unserem Natur- und Pudelparadies, 4000 m² hinterm Haus, die zwar als Freizeitgelände für unsere Hunde gedacht sind, aber trotzdem (oder deshalb?) weitestgehend naturbelassen bleiben, mit einheimischen Gehölzen, bunter Blumenwiese(Magerrasen) und einem natürlichen Teich.  Unser ganz persönliches kleines Naturreservat wo Kröten, Frösche, Molche, Insekten, Vögel, Eidechsen und Igel sich darauf verlasssen können, dass niemand Gift spritzt oder alles totmulcht. Da ich davon ausgehe, dass die meisten Hundefreunde auch Naturfreunde sind, kann man vielleicht dieses Thema, welches heute aktueller ist denn je, aufgreifen und vielleicht den einen oder anderen Gedanken verbreiten.

Den Anfang des Jahres und die Eröffnung der “Saison” wird immer durch die ersten Grasfrösche begonnen, die eifrig in der sonnigsten Ecke des Teiches herumfröscheln und bereits wenige Tage später sieht man das Ergebnis. Bald werden zigtausende Kaulquappen herumwuseln und die Gelbrandkäfer, und Libellenlarven  werden sich satt essen. Dann haben wir auch immer Besuch von verschiedenen Schnepfen aus dem nahen Naturschutzgebiet Stegskopf, die sich an dem reich gedeckten Tisch bedienen. Und trotzdem bleiben am Ende noch genug übrig um das Überleben der Art zu sichern! Ist das nicht toll?

14.02. Tagebuch

Das Söckchen, Socke, Flora vom Salzburger Kopf. Sockolino wird heute 10 Jahre alt und wir grüßen auch alle Geschwister!
Trickgenie und ausgebildeter Assistenzhund, noch heute kann sie ihr ganzes  Repertoire abspulen, sobald sie ein Kommando bekommt.

Und weil sie genauso gern in der Sonne liegt wie ich, kommt die Nachricht heute erst nach unserer gemeinsamen mittagspause 😉

10.02. Tagebuch

Heute ist das Wetter besonders scheußlich denn ein nasser Sturm tobt über unsere Höhen, der wirklich dafür sorgt dass wir nur zum allernötigsten vor die Tür gehen. Damit ist der Schnee dann wohl endgültig verschwunden. Zeit noch ein paar Winterbilder zu zeigen vor allem das von Bad Marienberg mit dem feurigen Sonnenuntergang. Das war so ein  toller Anblick, dass ich mitten aufr der Straße angehalten habe um es zu fotografieren.

auch Buddy hat einen Schneeanzug …..

 

Rollkragen macht einfach schick 😉 aber da man das hintere Ende ja freilassen muß bilden sich dort an den Leithaaren immer die typischen Knubbel, was eine Weile lang sehr lustig aussieht, beim Entfernen aber kein Vergnügen ist 😉

Zu Buddy möchte ich noch eine kleine Geschichte erzählen …. Weiterlesen

06.02. Tagebuch

Gestern habe ich Buddy mal das Gesicht freigeschnitten und mich dann an ein paar Portraitfotos geübt. Zu meiner Freude ist die Farbe auch untendrunter genauso dunkel , so dass das Geschnittene farblich keinen Unterschied macht. Da wo es trotzdem so aussieht, liegt es nur am Licht.

Aber dafür beginnt ihre Nase bereits braun zu werden, man kann wohl nicht alles haben 😉 Weiterlesen

27.01. Tagebuch

Dem Internet wird oft vorgeworfen, dass es ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit zeigt, denn die meisten Menschen posten natürlich lieber schöne und sonnige Bilder und erzählen nicht viel über die grauen Tage ihres Lebens 😉 Deshalb heute mal ein ganz ehrliches Bild der momentanen Wetterlage, wir “Highlander ” hängen mal wieder in den Wolken, es nieselt ununterbrochen und das ist alles andere als ideales Pudelwetter. Was soll’s, raus müssen wir trotzdem und ich wiederhole mich wenn ich sage, dass man hier oben doch lieber Huskies züchten sollte 😉

Weiterlesen

25.01. Tagebuch

Foto E.Klos

in ihrem sechsten Lebensjahr sollte bei Hunden mit denen gezüchtet wird, nochmal eine Augenuntersuchung gemacht werden um endgültig auszuschließen dass sie eine der Krankheiten tragen, die sich bis spätestens diesem Alter zeigen würden. Wenn wir schon einmal beim Tierarzt sind lasse ich auch gern noch ein Blutbild machen, den sogenannten “großen Checkup” um auch mal den aktuellen Status meines Hundes zu kennen.
Und allen, die immer mal wieder zweifeln oder solches Gerede hören, dass man einen Hund unmöglich “frei Schnauze” füttern kann, sondern Mangelerscheinungen vorprogrammiert wären, wenn man sich nicht grammgenau an irgendwelche Rationenberechnungen hält, kann ich nur beruhigend sagen: Pepper hat optimale Werte in allen Bereichen. Nichts aber auch gar nichts, was auch nur grenzwertig ist, sei es nach oben oder unten. Und das bei einer Hündin, die gerade erst 8 Welpen großgezogen hat und schon eine beachtliche Lebensleistung erbracht hat.

Also, so verkehrt kann diese Art zu füttern nicht sein, abwechslungsreich, einfach alles und einen Großteil davon roh und unbehandelt!

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!