Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

Kategorie-Archiv: Allgemein

Tagebuch 26.10.

willie261001

Willie – am heutigen Tag ist er 5 Monate alt.  Ein toller Kerl bei dem es besonders viel Freude macht ihn in der Herbstsonne zu fotografieren. Seine Züchterin beschrieb seinen Charakter mit den Worten “soft and gentle – couch potato” und genauso ist er, ein großer Schmusebär mit einem sonnigen Gemüt. Er nimmt alles gelassen und ist freundlich zu jedermann und jederhund, spielt voller Begeisterung mit Kindern und jeder Besucher wird gnadenlos bepudelt, ob er will oder nicht. Aber keiner kann Willie böse sein 😉

Tagebuch – Familiennachrichten

williesmillajanaich glaube ich schreibe viel zu selten mal was über unsere “Seniorinnen”. Die kommen jetzt natürlich ins Alter wo sie doch hin und wieder mal einen Tierarzt brauchen. Wie z.B. Jana wegen eines lockeren Zahnes(P2), der sie sehr störte. Nachdem ich ja nun immer sehr kritisch bei der Wahl meines Tierarztes bin, fahre ich für so etwas natürlich zu einem richtigen Hundezahnarzt. Die sind von der Ausrüstung und auch der speziellen Fortbildung einfach dem normalen Tierarzt ein paar Schritte voraus. Empfehlungen hierzu findet man übrigens auf der Seite der DGT (deutsche Gesellschaft der Tierzahnärzte)

Natürlich sollte bei der Gelegenheit auch der wenige Zahnstein weggemacht werden, wenn der Hund schonmal in Narkose liegt. Als Jana also schlief haben wir gemeinsam gründlich das Gebiss angeschaut und dann fragte die Zahnärztin : Wann wurden die Zähne das letzte Mal gemacht?”  Ich antwortete wahrheitsgemäß: “Noch nie” Darauf sagte sie: “Das ist das beste Gebiss eines zehnjährigen Pudels das ich je gesehen habe ”

– und bevor wieder Protest kommt! – das heißt ja nicht, dass es nicht noch mehr Pudel mit guten Zähnen, wenig Zahnstein und minimalem Zahnverlust in zehn  Jahren gibt, nur diese Zahnärztin hat eben noch keinen gesehen.
Und ich bin ein bißchen stolz auf den Beweis, dass sich die Mühe um gutes Futter usw. doch tatsächlich zu lohnen scheint und die gute genetische Basis auch vorhanden ist

11.01. Tagebuch

Der erste Ausflug auf die große Wiese, ich hab einfach mal die Tore alle offen gelassen und sieben sind problemlos mitgelaufen, haben sich auch vom Bellen und Toben der Großen nicht abschrecken lassen, drei haben einfach weitergeschlafen, es ist für mich anfangs nicht so einfach alle im Blick und beisammen zu halten. So überlasse ich jedem selber die Entscheidung und wenn jemand einen Tag länger braucht um sich ins fremde Terrain zu wagen ist das völlig in Ordnung. Besser als ihn zu zwingen, denn wenn er den Weg selber gelaufen ist, weiß er auch wo es zurück geht, wenn’s ihm reicht. Leider hatte ich nur das Handy mit, aber es ist eine Freude ihnen beim Welt-erobern zuzusehen. Momentan gehe ich natürlich weit weg vom Teich, das unfreiwillige Baden wäre bei den derzeitigen Temperaturen nicht so angenehm und einer ist bisher immer reingelaufen und hat erst zu spät gemerkt dass er den Boden unter den Füßen verliert 😉

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!