Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

die fuenfte Woche

heute spät, aber besser spät als nie möchte ich Euch erzählen wie verliebt ich in diesen Kegelklub bin. Die ganze Truppe ist so entspannt, ruhig und leise, dass es mich jedesmal wieder fasziniert wenn ich reinkomme. Sonst werde ich meist lautstark begrüßt in der Vorfreude auf Futter oder Spieleinheiten, die hier sitzen alle da mit eifrig wedelndem Schwänzchen und sagen ….. nichts. faszinierend.

Wir sind in den Wintergarten umgezogen und nachdem Jakob ordentlich bepudelt wurde ……

Neues erkundet….

auch mal relaxt….

….steckten die ersten schon am zweiten Tag ihr Näschen vorsichtig durch die hochgebundene Hundeklappe wo ihnen gleich so richtig der Wind um die Nase wehte….

man kann es sehen, wie sie langsam immer mutiger werden ?…

es ist immer sehr hilfreich wenn Mama mit dem Essen kommt…

aber wenn die ganze Meute sich auf sie stürzt ergreift sie auch schnell wieder die Flucht

auf Entdeckungstour, jeder Grashalm wird begutachtet…. alles ist so neu

ein vertrauter Schuh 😉

Holz zum Nagen….

Geschwister zum Kämpfen

und nun die Bande im Einzelporträt

die süße Irina mit dem beigen Band und dem seidig weichen Haar, immer zu einem Spiel bereit aber kein Draufgänger 1570 gr (+350)
ein stolzer Idefix,mit dem roten Band. Seine rote Zeichnung wird immer schöner seine Körperhaltung eleganter, das wird mal ein großer. Er ruht in sich aber durchaus selbstbewusst. 2130 gr (+650)
Iago, als einziger weiß er schon ganz sicher wo es hingeht. Groß, selbstbewusst aber entspannt, für jedes Spiel zu haben und am liebsten tobt er mit Idgie 2450gr (+700)
die kleine Idgie, mit dem schwarzen Band, den niedlichen Knopfaugen und dem Teddyappeal. Aber sie hat es faustdick hinter den Ohren und gibt dem großen Bruder Saures!1840 gr (+480)
Iesha, mit dem Lila Band, wenn mich nicht alles täuscht wird es Aischa ausgesprochen und heißt auf Arabisch „die lebendige“. Leider habe ich sie draußen bei den Fotos irgendwie nicht drauf gehabt und liefere deshalb ein schlechtes Innenbild nach. Nächste Woche wird das anders, bestimmt. 1740 gr (+480)
Goldie, die ehemals kleine. Wenn ich an das winzige Etwas denke, was da zusammen mit einem großen Bruder aus Alice gepurzelt kam, wo mich im ersten Moment der Schreck durchfuhr, dass das , was ich da in der Hand halte, kein Leben enthält, hat sie eine enorme Entwicklung durchgemacht. Aber- im Gegensatz zu den anderen Winzis der letzten Zeit ist sie nicht frech geworden sondern eher eine ganz liebe und anschmiegsame, die gerne die Welt an der Seite eines Geschwisters erkundet. 1580 gr (+500)
Iceboy, ein bemerkenswerter Hund. Man beachte die Haltung! Sehr neugierig und sehr zugewandt, er macht schon richtig mit, wenn man ihn zum Spiel auffordert. Sympathisch auch seine Art mit sich selbst zu spielen. Ganz klar auch ein Zeichen von Selbstbewußtsein, wenn keiner mitmacht versucht er halt die Decken durch die Gegend zu ziehen oder die blöde Box steht einfach nicht an der richtigen Stelle. Ein munteres Kerlchen mit dem man bestimmt alles machen kann, was die Beschäftigung mit Hund so zu bieten hat. Aber so ein klitzekleines bißchen Erfahrung kann nicht schaden 😉 1740 gr (+410)
Ioris, ein sehr interessanter Charakter. Er ist unglaublich zugewandt und begrüßt mich fast immer als erster mit dem ganzen Körper wedelnd. Mit dem Draußen konnte er sich bisher aber noch nicht anfreunden, ganz kurz, aber schnell wieder in die sichere Höhle. Er liebt die Geborgenheit wird aber mit der richtigen Begleitung seine Vorbehalte schnell überwinden. 2160 gr (530)
Ian – oder Ianni, dieses Bild ist so typisch für ihn. „erstmal sacken lassen“ Der Philosoph in diesem Klub. Sicher wird auch er mal ein eher größerer, streckt sich gerade in die Höhe, ist aber eher vorsichtig und anfangs zurückhaltend. Allerdings taut er von Tag zu Tag mehr auf und ich denke, er wird das bald ablegen. Da bin ich auf die Entwicklung gespannt. 2111gr (+721)

An diesem Wochenende ist Besuchszeit, Coronakonform immer nur eine Person, leider. Immer noch fällt mir diese Art der Hundevermittlung sehr schwer. Wir machen halt das Beste daraus. Und es ist aber auch schön, mal wieder mit Menschen über die Tiere sprechen zu können und noch schöner ist es, wenn man am Ende überzeugt ist, eine gute Verpaarung gefunden zu haben.

Tschüß bis nächste Woche, da wissen wahrscheinlich alle schon, wo sie hingehen werden!

vierte Woche

sechste Woche

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!