Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

die neunte Woche

in unserer letzten gemeinsamen Woche habe ich nochmal versucht,  das ganze Rudel  als Video einzufangen. Es ist unglaublich, was man hier alles beobachten kann, auch ich entdecke jedesmal Neues.

Da ist einmal der “Kampf” von Socke und Amadou, wo Amadou scheinbar die überlegene ist, aber nur solange es ihrer Ziehmama Socke gefällt, denn als sie die Nase voll hat, liegt Amadou ruck-zuck auf dem Rücken, auch wenn es hier 9 gegen 17 Kilo sind- das hat in der Hierarchie nichts zu sagen 😉

Dabei kann man auch Smilla beobachten, die eigentlich gern splitten möchte, sich aber dann doch nicht traut.

Man sieht ganz wunderbar wie die Welpen getriezt werden, Reinbeißen , Zwicken , Anstupsen, Umschmeißen, bis sie sich nicht mehr wehren. Alice, die sich gar nicht provozieren läßt wird sofort in Ruhe gelassen….. das nutzt sie aus um gleich ihren Bruder zu besteigen 😉  hat sie also nur geblufft?

Die ganze Truppe folgt der alten Lady Jane ins Gebüsch, mit so einem Führer kann einem nichts passieren, wie überhaupt Jana immer mitmischt und man ihr ihre 13 Jahre nicht ansieht. Sie korrigiert auch noch und ist noch lange nicht im Ruhestand……

und ich bin mir ganz sicher, dass ein intaktes Rudel am besten als Familiengruppe funktioniert und mit einer natürlichen Alterstruktur, wie es auch bei Wolfsrudeln ist.

Seht selbst wieviel Verhalten Mimik und Körpersprache man entdecken kann und so manches vielleicht für das eigene Zusammenleben mit dem Welpen übernehmen sollte. Sie sind nicht zimperlich und sie sind nicht nachtragend, andersrum reicht bei Amadou eine hochgezogene Lefze aus damit die Kleinen ihr nicht die Beute aus dem Maul klauen….. wie wichtig ist Körpersprache und gelegentlich ein klares “Lass das”

 

 

 

Zur oben schon erwähnten Jana muss ich doch nochmal was sagen. Bei jedem Welpenwurf ist sie bisher als Tante dabei gewesen. Immer noch und immer wieder bringt sie den Kleinen alles was sie an Futter tragen kann, sogar ihren heißgeliebten Kalbsknochen.  

Sie steht immer Wache und läßt die Kinderschar bei unseren Ausflügen nicht aus den Augen.
So eine Aufopferung ist bewundernswert und macht uns die Macht der Instinkte bewußt.
Das als kleine Mahnung an diejenigen, die die Scheinschwangerschaften ihrer Hunde nahezu als Krankheit betrachten, dabei ist es das normalste von der Welt und man sollte seinem Hund dieses Bemuttern einfach gönnen anstatt sofort eine Kastration in Erwägung zu ziehen.

 ich würde zur ganzen Rudel-Thematik und weit darüber hinaus gern mal wieder ein Buch empfehlen, welches das beste ist, was ich in letzter Zeit  gelesen habe.

“Die Weisheit der Wölfe” von Elli H. Radinger !

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

zurück zu    achte Woche    weiter zu    der Abschied

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!