Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

F – die dritte Woche

eigentlich immer gleich und doch immer wieder faszinierend, dieser Entwicklungsschub in der dritten Woche. Sie können hören und sehen und entdecken plötzlich das Gegenüber, damit kann man seine Kräfte messen. Auch beginnt man Spaß am Töne machen zu haben, vermutlich völlig erstaunt darüber, dass man die selbst erzeugen kann 😉
der Körperkontakt und die Interaktionen werden immer wichtiger
Aprikosentrio
Peewee immer mittendrin
Peace…..
ich hab dich zum Fressen gern…
oder lieber kuscheln

seit Mitte der Woche haben sie schon immer mal an Mamas Napf geschleckt und probiert was es noch so gibt auf dieser Welt. Deshalb bekommen sie jetzt auch schon zwei Mahlzeiten am Tag und deshalb sind sie auch grad ein bißchen fettig wie so oft. Das mit den Essmanieren üben wir noch! Peewee ist natürlich besonders betroffen weil sie die Taktik entwickelt hat von unten „anzugreifen“

Und nun die Einzelporträts:

F1 die Fjola, wird sicher mal eine große Hündin sie wiegt aktuell 1120 Gramm
F2 kleiner Bruder Mister blue ist noch knapp unterm Kilo mit 980 Gramm
F3 Mister Brown rundet das Aprikosentrio ab und wiegt 1030 Gramm
F4 Peewee, kampferprobt und eingeferkelt , mit 450 gramm muss man halt dranbleiben 😉
F5 Miss Lila, wiegt 1240 Gramm
F3f6 Madame Orange ist die schwerste mit 1270 Gramm
F7 Mister Green ist der kleinere Rüde mit 1020 Gramm
F8 Yellow verspricht ein ganz großer zu werden 1140 Gramm

Mensch Smilla, die hast du gut gefüttert! Und was recht selten ist, die Mädchen sind durchweg größer als die Jungs mal von Winz-Peewee abgesehen. Wie schon gesagt- immer wieder gleich und doch jedesmal anders 😉

 zweite Woche

 vierte Woche

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!