Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

Glueckspudel Buddy vom Salzburger Kopf

das wunderschöne Foto von Buddy an der Nister möchte ich zum Anlass nehmen, meine Freude über diesen Hund in Worte zu fassen. Schon als kleiner Welpe fiel sie auf durch ihr ruhiges Verhalten, oft blieb sie sitzen und schaute ruhig zu wenn alle anderen losstürmten oder rumkläfften. Im achten Monat stellte sich heraus , dass diese Beobachtungen durchaus ihren Grundcharakter beschreiben. Ruhig und abwartend kann sie tatsächlich einfach liegen bleiben, wenn alle anderen zur Haustür rennen, weil es geklingelt hat. Ich beobachte es immer wieder egal ob es Besucher sind, bei denen sie entspannt auf dem Schoß liegt oder beim Spaziergang mit entgegenkommenden Hunden und freue mich. Die Leute wünschen sich immer einen “ruhigen Hund” und hier ist er. Was für ein Glück und so gar nicht selbstverständlich. Nun bringen wir mal die Pubertät hinter uns und schauen gespannt, ob das so bleibt 😉 

Das Foto hat übrigens Jutta – Dschinni-Frauchen gemacht, Vielen Dank dafür!

Bei tollem Wetter posiert die kleine Schönheit vor einem perfekt blauen Himmel. Buddy ist nun sechs Monate alt, das erste halbe Jahr ist rum. Sie ist ein liebevoller “Mistkäfer” wie ich sie gerne nenne, manchmal auch ” rotes  Monster”. Ihre Vorliebe für Dinge klauen übertrifft alles, was ich bisher bei meinen Hunden kannte. Aber auch sonst ist ihr alles willkommen was “gut” riecht. Mit Vorliebe tote Frösche und sie hat entdeckt, dass die, die nach dem Ablaichen sterben, oft in den Pflanzen am Ufer hängen und dort sucht sie sobald sie Gelegenheit dazu hat. Und ganz klar, es macht ihr einen Heidenspaß wenn ich dann versuche ihr die abzujagen 😉    aber ich bin dann doch schlauer und inzwischen hat sie gelernt alles auf Kommando fallen zu lassen. Und ich muss die ekligen Dinger dann wegtragen und hinter den Zaun werfen weil inzwischen natürlich alle auf diesen saftigen Happen aufmerksam geworden sind 🙁

Ansonsten erfreut sie uns mit einer ansteckenden Fröhlichkeit, hüpft wie ein Gummiball und geht den anderen mit ständigen Spielauffordeurngen auf die Nerven. Sie ist erwartungsgemäß eine Kleine geblieben, mit 45 cm und ca 9 Kilo. Aber das ist gewollt, denn da ich davon ausgehe, meine Hunde bis an ihr Lebensende bei mir zu behalten muß ich auch vorausschauend denken, dass ich sie dann noch heben und tragen kann. Und ich werde ja (hoffentlich) auch älter und dabei bestimmt nicht stärker 😉

schon wieder ein Monat rum! 41 cm und 7,3 kg .Sie entwickelt sich zu einer ausgesprochenen Schönheit! Aber sie hat einen eigenen Kopf und jede Menge Blödsinn darin. So schleppt sie für ihr Leben gern Schmutzwäsche durch die Gegend, beschränkt sich aber nicht, wie andere, auf alte Socken sondern holt sich von der Waschmaschine auch schonmal eine komplette Jeans, zerrt sie in den Flur und wenn sie sie ordentlich durchgekaut hat, legt sie sich triumphierend obendrauf. Noch besser ist es wenn sie die Tempotaschentücher aus Taschen oder Mülleimer raussucht, um sie in allerkleinste Fetzen zu zerreißen! Ihre Phantasie beim Blödsinnmachen kennt keine Grenzen!
Gerne dreht sie manchmal einfach um, wenn ich rufe und ihr das nicht in den Kram paßt, immer noch ist sie ausgesprochen unverschämt mit den Großen, bekommt aber immer öfter deutliche Gegenwehr, ich hoffe, dass mir das Rudel einen Teil dieser Erziehung abnimmt. Sie klaut dem gutmütigen Leo den Hühnerhals aus der Schnauze! An der Leine läuft sie wie ein Döppchen, Rute hoch und “was kostet die Welt ? ” So ein krasses Gegenteil zur sanften und lieben Alice . Aber das ist ja das Faszinierende, ich habe so viele Pudel und jeder ist anders. Man muss sie nehmen wie sie sind, das tun sie mit uns ja auch 😉

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

und im Welpentrubel fast untergegangen hat Buddy ihren vierten Monat vollendet. Sie ist 38 cm hoch und wiegt 6,5 kg. Wir nennen sie liebevoll das “kleine Monster” denn sie hat es faustdick hinter den Ohren. Die Großen haben einiges zu leiden weil sie ihnen dauernd an den Ohren hängt oder auf ihnen herumspringt. Und seltsamerweise wehrt sich niemand außer Mama Pepper und Socke dreht sie gelegentlich mit viel Lautstärke auf den Rücken. Vermutlich sind sie noch gnädig mit dem “Kind”. Aber das wird sicher nicht mehr lange dauern 😉

Alice und sie sind auf jeden Fall “best buddies” . sie sind den ganzen Tag zusammen und schlafen auch im selben Körbchen. Das hatte ich in dieser Form noch nie, aber sie sind halt auch altersmäßig recht nah beisammen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Nun ist die kleine Rote drei Monate alt, 34 cm hoch und  4,8 kg leicht;-) rotzfrech,  sehenswert wie sie – das wippende Schwänzchen hoch aufgerichtet – im eleganten Gang vor mir hertrabt als wolle sie sagen : was kostet die Welt?  Sie liebt Autofahren und hat mit nichts Stress, außer mit dem Gemessen werden 😉

Den Großen geht sie ganz schön auf die Nerven, vor allem der alte Gizmo kann(oderwill?) sich gegen den Wildfang nur schlecht wehren, da greife ich dann schonmal ein. Auch von Mama bekommt sie noch mindestens einmal am Tag ordentlich die Meinung gegeigt. Ich denke, das tut ihr gut und erleichtert mir ihre Erziehung deutlich.
Dennoch muss ich natürlich auch klare Grenzen aufzeigen, vor allem das wilde Rumgehüpfe beim Füttern muss aufhören. Also warte ich jedesmal bis sie sich auf ihren kleinen Popo gesetzt hat, egal ob es nur um ein Leckerchen geht oder um die Schüssel. Niemals die hohe Energie bestätigen! Ein Zauberwort! Man glaubt nicht, wie schnell die begriffen haben wenn man das konsequent durchhält 😉

Buddy und ihr Rudel – Spaß im Schnee !

 Für einen kurzen Moment hängt man nach Todesfällen oft sehr schwarzen Gedanken nach oder stellt alles in Frage. Die kleine Buddy ist sicher die beste Methode, mich wieder ins Jetzt zurückzubringen und zu sehen, dass das Leben immer weiter geht.

Obwohl ich bei der Entscheidung für sie noch nicht ahnen konnte dass bald ein Platz frei wird, ist sie doch ihrer Uroma so ähnlich dass es fast seltsam erscheint. In erster Linie ist es das perfekte Erdmännchen und ihre Vorliebe auf zwei Beinen zu stehen, was sie jetzt schon erstaunlich lange kann. Sie ist ein Hüpfer und leichtfüßig eleganter Pudel. Leicht gebaut scheint sie den gleichen Unterschied in sich zu tragen wie damals Sandy und Jana.

Sie hat weniger Protest in sich, denn die erste Nacht in der Box hat sie nach nur drei Minuten Gemecker prima durchgeschlafen und geht auch tagsüber gern hinein um Ruhe zu finden. Perfekt! Nicht so perfekt ist ihr Sauberkeitsverhalten, denn sie geht immer noch gern in den Wintergarten, was ich ihr jetzt ganz schnell abgewöhnen muss;-)  Aber okay, wenn’s mehr nicht zu beklagen gibt. Wenn sie einen anschaut ist es einfach was für’s Herz und Alice und sie sind die perfekten Spielkameraden, ich könnte den ganzen Tag zuschaun.

Niemals wird ein alter Hund ersetzt sondern ein neuer gibt neue Gedanken so dass man sich im Kopf mit etwas anderem beschäftigen kann als über die Vergänglichkeit nachzudenken. Das muss erlaubt sein!

Buddy mit acht Wochen und 2510 gr

links drei Wochen und rechts fünf Wochen alt

mit diesem Bild hat alles angefangen, so klein zart und zerbrechlich, Buddy mit drei Tagen

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!