Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

Welpenknigge

Es ist für viele Menschen oft das erste Mal, dass Sie einen Wurf Welpen oder einen Züchter besuchen. Deshalb ist die an mich herangetragene Idee eines “Welpenknigges” zur Vorab-Information vielleicht gar nicht so schlecht.
Ich bedanke mich für Ihr Verständnis, es ist ja auch in Ihrem Interesse, denn auch Sie möchten einen gesunden und gut geprägten Welpen mit nach Hause nehmen.

Bevor man zu den Welpen geht, gehe man ins Bad um sich die Hände gründlich zu waschen und/oder zu desinfizieren.
Bitte glauben Sie nicht, ich wäre übertrieben ängstlich, meine Welpen laufen im Matsch, bei den Ponies und spielen mit jedem Besucher. Von unserem Fußboden kann man nicht essen Aber ein Infekt, sei es Husten oder Durchfall ist bei einem Hund nur eine kleine Sorge, stellen Sie sich das bitte mal zehn oder gar fünfzehn vor ! Und wer kann sich nicht vorstellen, welches Drama es sein kann wenn sich der Abholtermin wegen eines (durchaus vom Menschen übertragbaren) Infektes verschieben sollte.Darum auch bitte bei Erkältung und anderen akuten Erkrankungen den Besuch verschieben.

 

strichmännchen Bitte niemals von einem Hundetermin (Hundeschule, Prüfung, Ausstellung …) hierher kommen, ohne sich umzuziehen und vor allem die Schuhe zu wechseln. Nach leidvollen Erfahrungen im Hochsommer hier noch der Tipp, kurze Hosen und offene Schuhe sind nur was für Masochisten. Jenseits der sechsten Woche ähnelt ein Besuch im Welpenknäuel eher  einem Becken voller Piranhas 😉

 

Eigene Hunde dürfen nicht mitkommen.  Ausnahmen nur nach Absprache. Es wäre – abgesehen von Gesundheitsrisiken – ein enormer Stress für die Mütter und das Rudel, die ja darauf ausgerichtet sind, die Welpen zu verteidigen. Demnach wäre das auch für den fremden Hund kein Vergnügen.

hochhebenWiderstehen Sie der Versuchung, die Welpen  hochzuheben denn die kleinen Körper sind sehr empfindlich. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich bitte erst zeigen, wie man einen Welpen richtig hochhebt und bitte warten Sie, bis sich einer Ihnen zuwendet. Hierbei geht es auch und vor allem darum, dass das menschliche Verhalten für den Hund kalkulierbar sein muss, um ihm Vertrauen zu vermitteln.  Außerdem ist es wichtig, dass der Welpe Zeit hat, seine Muskulatur anzuspannen, um Schäden zu vermeiden und er soll mit entscheiden, mit wem er Kontakt haben will. (Fremdbestimmt sind sie sowieso von Geburt bis Lebensende) Im Übrigen könnte er sich maßlos erschrecken wenn er einfach gegriffen wird und die Begegnung negativ abspeichern.

 

besuch19
Es stehen genügend Kissen und Hocker zur Verfügung um sich in Bodennähe einen Platz zu suchen. Dann kann man den Welpen, der freiwillig zu einem kommt, ungefährlich auf den Schoß nehmen. Es wird immer wieder unterschätzt, wie schnell sie sich plötzlich rückwärts bewegen oder einfach abspringen und nachdem einmal einer vom Arm einer Besucherin auf die Steinfliesen gefallen ist, möchte ich dieses Risiko einfach vermeiden, deshalb bitte keinen Welpen ohne zu fragen, im Stehen oder vom Stuhl aus auf den Arm nehmen.

 

 

Immer wieder ist zu beobachten, dass Menschen ihre Finger in den Mund der Welpen stecken und es lustig finden, wenn diese daran knabbern oder saugen. Das ist keine gute Idee. Man bringt damit fremde Keime auf eine ganz intensive Art und Weise zum Welpen und fördert dumme Gewohnheiten, die man später mühsam wieder abtrainieren muss. (oder jemand anders )

 
Wenn die Welpen wach und mobil sind, bewege man sich nur noch äußerst vorsichtig und ohne jemals seine Füße aus dem Blick zu lassen, nach Art des Schlittschuhlaufens. Zu schnell wird ein Welpe getreten,  das ist nicht ungefährlich und  kann zu bleibenden Schäden und Ängsten führen.
Das gilt natürlich auch und besonders draussen.

 

Bitte weder Welpen noch erwachsene Hunde ohne Rücksprache füttern.

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!