Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

Gästebuch

nachdem es immer wieder Ärger mit den Gästebüchern gab – zuletzt gingen plötzlich alle Umlaute nicht mehr- möchte ich zukünftig zu diesem Zweck die Kommentarfunktion dieser Seite als solches benutzen.

Hier geht’s zum alten Gästebuch

Ich freue mich natürlich auch in Zukunft über jede Zuschrift, sei es als Kommentar zu einem Beitrag oder eben hier als allgemeinen Gruß oder natürlich  auch Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

97 thoughts on “Gästebuch”

  1. Herzlichen Glückwunsch Zum Zauberhaften Zehner-Zonntagswurf! Wie schön dass Smilla es wieder so cool geschafft hat – mit deiner Hilfe. Wir freuen uns darauf, in den nächsten Tagen und Wochen die Kleinen aus der Ferne mitzuerleben. Das ist dann für uns ja fast wie letztes Jahr, und wir erinnern uns umso mehr daran, wie das war, als die Wunderbaren Westerwälder Winterwölfe in dieser Zeit das Licht der Welt erblickt haben und über die Glückspudelseite getapst sind. LG Jutta & Mara

  2. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zu Smillas „Zehnerwurf“. Ich freue mich sehr ( wie jedes Mal ) am Aufwachsen der Kleinen teilhaben zu dürfen.
    Viel Freude und wenig Sorgen,
    wünschen
    Ingrid mit Ranga und Familie

  3. Oh wie süß! Wir hatten ( vor 15 Jahren ) auch mal 2 Winzlinge gefunden, die von meiner Golden Retrieverhündin adoptiert wurden.
    Die Socke würde das doch sicher auch so machen 😉

  4. Ach herrje, der 07. November hat es wohl in sich 🙂
    Ich weiß nicht, wen ich süßer finden soll: die Gruppe Lahn mit den strahlenden Frauchen und den tollen Fellknäueln oder Ihren „Winzi“, dessen Blick noch viele Streiche erwarten lässt. Alle sieben sind „zum fressen“ und ich bedanke mich für die „morgendliche Zuckerdosis“ bei Ihnen 😉
    Schöne Grüße, Bianca Schatz

  5. Liebe Karin!

    Nachdem ich eben den Bericht von Gandhi’s Familie gelesen habe, sende ich doch auf diesem Weg mal kurz Grüße an diese, in der Hoffnung, es wird vielleicht gelesen!
    Also liebe Familie aus Lahnau mit Gandhi: Sollten Sie wieder mal in der Rhön Urlaub machen, würden wir und unsere beiden Glückspudel Quixi und Wynona (3 Jahre u. knapp 1 Jahr) uns über einen Besuch freuen. Wir wohnen seit ein paar Jahren in einem kleineren Ort in der Rhön, nur ein paar Kilometer von Bad Kissingen.

    Ach – und Amadou ist ja schon ein recht stattliches Pudelmädchen, schicke Statur. Da bin ich mal neugierig, was sich nach dem ersten Komplett-Scheren dahinter verbirgt! Sehr hübsch, die Maus!

    Liebe Grüße aus der herbstlichen und heute sonnigen Rhön senden Fam. Hollmeyer

  6. Hallo aus Nürnberg,
    ich wünsche allen P-Glückspudeln alles Gute zum 4. Geburtstag! Bleibt so pudelig wie ihr seid und vor allem gesund!

    Liebe Grüße,
    Kerstin und Paddy

  7. Hallo Frau Pohl,
    ich habe die Sendung mit Michael Kessler auch gesehen und habe mich köstlich amüsiert. Ich mag den ja so, weil er so authentisch rüber kommt. Ich hab mir auch immer gerne die Sendungen aus der Reihe angesehen, in der Michael Kessler in die Rolle von Prominenten schlüpft und sie vorher total analysiert. Ich denke, genau so intensiv hat er sich wohl vorher mit „typischen“ Pudelbesitzern befasst. Ich denke, dass da wirklich viel Realität drin steckt 😉
    Und dann der Dialekt, der da noch durchklang….. Kam mir doch irgend wie bekannt vor!
    Jedenfalls war ich total begeistert und hätte mich wegschmeißen können vor Lachen. Bin gespannt, wie die Reihe weiter geht.
    Glückwunsch auch zu Ihrem Sohn.
    Und liebe Grüße noch von Curly, die immer selbstbewusster wird und so langsam versucht, uns zu erziehen 😉
    Wir sind hier total glücklich mit Ihr!
    Ich danke immer wieder dem Zufall, der mich auf Ihre HP geführt hat. Dass wir uns um einen Hund aus Ihrer Zucht beworben haben, war eine der besten Entscheidungen, die wir treffen konnten!

    Liebe Grüße aus der (noch) sonnigen Südpfalz
    Renate Heid

  8. Ich bin über Umwege auf Ihre Seite gekommen. Eine sehr liebevoll und informative HP. Glückwunsch auch zu Ihren tollen black and tan-Pudel. Wir züchten in kleinem Rahmen Welsh Mountain Ponies und haben selbst braune Harlekin-Großpudel. Ein brauner Großpudel mit Tan-Zeichnung würde hier noch fehlen!
    Weiter viel Glück und Freude – ich werde sicher immer wieder zum Stöbern vorbeikommen!

  9. Liebe Frau Pohl,
    wir haben Sie in den letzten Wochen auf Ihrer Seite begleitet und mit Ihnen all die Freude mit Ihren Pudelchen- insbesondere den Welpen- mitgefühlt und oft auch über Ihren Witz geschmunzelt. Die Abschiedsseiten waren für uns sehr emotional, und das aus der Ferne… Wir freuen uns, dass die Kleinen sich so toll entwickeln konnten und nun bestimmt weiterhin ein wunderschönes Leben in Ihrem neuen Rudel erleben dürfen. Wir danken Ihnen dafür, dass Sie eine so wunderbare „Pudel“Züchterin sind und viele mit Ihren Hunden glücklich machen. Nun genießen Sie Ihre Zeit- wir freuen uns auf neue Eintragungen irgendwann wieder.
    Liebe Grüße, Ins und Frank Winnig.

  10. Liebe Frau Pohl,
    nachdem wir nun schon mehrere Jahre regelmäßig Ihre Seite lesen, möchten wir Ihnen einfach mal sagen, wie toll wir Sie und Ihre Pudelzucht finden. Es ist einfach traumhaft wie Sie das alles meistern und wie Sie Ihren Glückspudeln in ein tolles Leben verhelfen. Man spürt wieviel Herzblut, Liebe, Spaß und Empathie Sie in alle Ihre Hundewesen stecken. Ich gratuliere an dieser Stelle allen Menschen ( und Pudeln) die das Glück haben an Sie als Züchter geraten zu sein.
    Wir und unsere inzwischen fast 9-jährige Funny hatten dieses Glück leider nicht – während der Trächtigkeit von Funnys Mutter und ihren ersten 8 Lebenswochen wurde viel Wichtiges versäumt und dies begleitet unseren Sonnenschein leider wohl das ganze Pudelleben hindurch.
    Durch viel Einfühlung, eine super Hundeschule, Zeit, Verständnis und Liebe konnten wir zwar viele Unsicherheiten abbauen, allerdings wird laut Hundeschule u. Tierarzt ein Rest von Ängsten und Unsicherheiten und durch eine unbehandelte Ohrenentzündung ein vermindertes Höhrvermögen, leider auch ein eingschränktes Sehvermögen ( lt. Augenklinik angeboren und nicht operabel) für immer verbleiben.
    Wir bekamen von unserem „super Züchter“ einen langen Stammbaum, sowie einen total verängstigten Hund ( die ersten Wochen verbrachte Funny ausschließlich unter unserem Sofa) sowie Gratis Würmer, Flöhe und Hefepilze. Trotzdem ist Funny für immer unser kleiner inzwischen auch manchmal frecher und witziger Mittelpunkt unserer Familie. Wir hätten Ihr soo sehr einen Start wie bei Ihnen gewünscht. Aber irgendwann mal, in ganz ferner Zukunft ( Funny wird hoffentlich gaaanz alt) werden wir bei Ihnen anklopfen – und zwar nur bei Ihnen !!! Bis dahin sammeln Sie bitte viel Kraft und passen gut auf sich auf. Aber wie gesagt, das hat hoffentlich noch über 10 Jahre Zeit. Bis dahin besuchen wir Sie weiterhin regelmäßig auf Ihrer Internetseite und wünschen Ihnen und Ihrer Familie und Ihren tollen Pudeln ganz viel Gesundheit, Kraft und Freude und schöne Begegnungen.

    Ihre Familie Fischer-Nagel mit Funny

  11. Liebe Karin
    eine rührende Geschichte mit dem „verlorenen „Welpen.Und spannend,das Du deine Notiz dazu nicht wiedergefunden hast. Er oder sie sollte eben eine andere Familie glücklich machen.
    Ich hoffe nun darauf bald den Hamburger Neuzugang kennenzulernen:)
    Liebe Grüße
    Ute & Co

  12. Liebe Frau Pohl,
    was für eine wundervolle Sandy-Geschichte… Ich musste wirklich schlucken, Ihre Worte haben mich so sehr berührt… Und so zeigt wiedermal ein Hund – dieses Mal die unvergessliche Sandy – uns Menschen, worauf es wirklich im Leben ankommt. Dankeschön!!!
    Herzlichst,
    Katy Oltmann

  13. Liebe Frau Pohl,
    vielen Dank nochmal, dass Sie uns zu einer glücklichen Glückspudelfamilie gemacht haben!
    Wir sind gestern mit unserem Xendy/ Kuno in Köln angekommen – und haben die ganze Fahrt über gestrahlt. Kuno hat die Fahrt durchgehend auf dem Schoß meines Mannes im Arm eingekuschelt verschlafen. Nachts in seiner Box mit heimatlich bedufteter Schmusedecke war er ruhig, wollte nur zweimal eine kleine Kraulerei. Heute hat er auch begeistert seinen Knochen (aus dem reichhaltigen Proviant, den Sie mitgegeben hatten) abgenagt, getrunken, viel geschlafen zwischen meinen Füßen, den Garten erkundet, mit Grashalmen gekämpft und hilft gerade meinem Mann, in der Sonne zu sitzen ;-). Er ist schon gut angekommen. Wir folgen Ihren geduldigen und sachkundigen Ratschlägen und gehen es ganz langsam an… Wunderbar, dass Sie nicht nur für uns als „Anfänger“ mit Ihrer großen Erfahrung auch weiterhin für Fragen und Unterstützung notfalls ansprechbar sind.
    Für die gesamte Glückspudelfamilie (die 2 – und 4 – beinigen Mitglieder) wünschen wir ebensoviele Freude und kommen sicher gerne einmal mit Kuno zu Besuch und melden uns zwischendurch.
    Bis dahin,
    Familie Boller

  14. Liebe Frau Pohl,
    Ihre Worte zu der Fibronil-Hysterie teile ich zu 100%! Man muss sich aber schon über die naiven Menschen wundern, die glauben, dass die Massen-Ställe anders als mit Gift frei von Ungeziefer gehalten werden könnten… Die gleichen glauben bestimmt auch immer noch, dass in der Autoindustrie alles mit rechten Dingen zugeht… 🙂
    Unsere Gegend ist leider nicht so arm an Zecken wie die Ihre. Wir machen bei unserem braunen Labbi-Mädchen beste Erfahrungen mit einem Kokos-/Niemöl Präparat (man findet die Zecken bei ihr leider sonst immer zu spät) und bei unserer Beagle-Omi mit Absuchen. 😉 Ist zwar zeitintensiver, aber ganz sicher gesünder!
    In diesem Sinne bin ich mir sicher, in Zukunft noch weitere gemeinsame Ansichten entdecken zu können. Und bitte richten Sie noch ein großes Kompliment an Ihre Tochter für das wunderschöne Pudel-Bild aus.
    Herzlichst,
    Katy Oltmann

  15. Hallo Karin,
    Hier mal wieder eine Stimme aus dem entfernten Zuschauerraum: das freut mich, dass du eine behaeltst und die Geschichte um Amadous Namen ist eine schoene. Auch Cleo finde ich gelungen, Cutie und Leo in einem – mein Kompliment an die Erfinderquelle! Und Neo passt doch auch gut.
    Nun freue ich mich also mal darauf zu sehen wo und bei wem sie alle ihr neues Zuhause finden!
    Liebe Gruesse,
    Sabine

  16. Liebe Karin
    es scheint ja so zu sein als habe dein Tag mehr als 24Std.
    Was fängst Du bloß mit all der „freien Zeit“ an,wenn die Schar
    aus dem Haus ist 🙂
    Liebe Grüße
    Ute & Co

    Antwort von Karin : mich mal wieder um die großen kümmern? Die werden zur Zeit grad sträflich vernachlässigt 😉 und ich kann mich nur immer wieder für ihre Geduld bedanken.

  17. Hallo Frau Pohl,
    danke für den Link „Was hat die Zucht von Rassehunden mit Tierschutz zu tun. Der Text trifft genau den Nagel auf den Kopf. Ich werde ihn allen meinen Freunden, die mich kopfschüttelnd fragen, wieso wir uns denn für einen Rassehund und nicht für eine arme Kreatur aus dem Tierheim (womöglich mit „Migrationshintergrund“) entschieden haben, zu lesen geben!
    Zum Tiki-tiki-Video: Mein Filou wurde von seiner „Züchterin“ mit einer kleinen Schelle zum Futternapf gerufen. Das hatte zur Folge, dass er jedes mal, wenn bei uns der Eisverkäufer um die Ecke kam und schellte, zum Hoftor rannte. 😉

    Liebe Grüße
    Renate

  18. Liebe Frau Pohl,
    herzlichen Dank für die vielen Einblicke, die Sie uns in Ihren Welpen-Alltag ermöglichen! Es macht sooo viel Freude immer mal wieder „vorbei zu schauen“! Hoffentlich geht es Sandy wieder gut! Was für ein Schreck… Gut, dass ein Schutzengel da war! Ganz viele Schmatzer an Pepper von ihrem Fan-Club aus Loxstedt, der immer verliebter in die Glückspudel wird… 😉
    Allerbeste Grüße und Wünsche,
    Katy Oltmann & Co.

  19. Liebe Karin,
    Juri hat zum Geburtstag auch einen Schwimmkong bekommen Das Werbefoto von Leo ist klasse. Hut ab , das du bei dem Welpengewusel Zeit für diesen Schnappschuss findest!
    Lieben Gruß an dich und das Rudel,
    Brinja

  20. …und genau das macht Sie sicherlich aus! Dankeschön, liebe Frau Pohl, für Ihr Engagement!
    Sie haben Recht,
    Wir als solche Glückspilze in der freudigen Erwartung auf einen Ihrer Welpen genießen ganz genau diese tolle Möglichkeit schon jetzt ein bißchen „dabei“ sein zu können !
    TOLL!
    Liebste Grüße und bis ganz bald!
    Jessica Matthes und Familie

  21. Hallo liebe Frau Pohl,
    ich bin immer wieder sehr beeindruckt, dass Sie trotz der vielen Arbeit diese Berichte und Filme verfassen und wieviel Liebe dann immer im Detail steckt. Vielen Dank dafür!

    Herzliche Grüße aus dem Kraichtal
    Claudia Leicht
    Antwort von Karin : Das gehört doch einfach dazu und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr man auf neue Nachrichten wartet, wenn man selber „in guter Hoffnung“ auf einen Welpen ist 😉

  22. Hallo Karin,
    Es macht grossen Spass die Einblicke in deine Pudelzucht mitzuverfolgen.
    Regelmaessig muss ich lachen, etwa als mich dein strahlendes Soeckchen umgeben von ihren Neugeborenen angrinste oder als ich von Leo und seinem blauen Schwimmtier las, mit dem er Sandy neckte. Oftmals ist etwas Ruehrendes, ein tolles Bild oder etwas Lehrreiches mitdabei und spannend ist es halt mitzuverfolgen wie die Welpen sich entwickeln und mich zu wundern, wie sie wohl einmal aussehen werden, zu welchen Persoenlichkeiten sie heranwachsen und bei wem sie wohl ihr neues Zuhause finden.
    Danke also fuer das Vergnuegen:)!
    Hie und da ein ruhiges halbes Stuendchen wuensche ich dir um „deinen“ Nachwuchs einfach nur zu geniessen und moegen die allerbesten 28 Zuhause fuer die kleinen Racker deines Weges kommen!
    Mit einer kuehlen Brise aus Irland,
    bis die Tage,
    Sabine

  23. Wie schön, dass du es schaffst, Pupsi!!!
    Kleiner Mann ganz GROSS!
    Der Wille kann auch Berge versetzen und zum Glück bist du in so fürsorgliche Hände geboren worden…
    Alle unsere guten Wünsche begleiten dich und die ganze Welpen-Bande!
    Herzlichst,
    Katy Oltmann & Co.

  24. Die yx-lönchen in der 2. Woche 🙂 alle auch gesund und munter! Ja und pupsi-boy holt auf…..schon dieser blick“heee will trinken und wachsen und keinen fototermin!“ Das wir ein ganz besonderer bubele 😉 Es sehen alle welpen einfach nur megagiga toll aus und diese glücklichen muttis. Traumhaft.
    bis bald und liebe grüsse auch an alle helfer….ihnen min ein paar minuten um mal die füsse hoch zu legen.
    liebe grüsse aus der schweiz, tess

  25. Juhui!!!!!!!
    Jetzt sind alle da! Herzlichen Glückwunsch!!!!!
    Von Herzen alles Liebe und Gute, weiterhin gutes Gedeihen und hoffentlich zwischendurch auch ruhigere Zeiten.
    Wir freuen uns riesig und sind sehr gespannt auf die nächsten Berichte.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

  26. Herzlichen Glückwunsch und hoffentlich viele helfende Hände
    ,möge alles gut bleiben bzw.werden und die Glückspudelfamilienbesitzer sich weiter vermehren .So eine Aprikose hätte ich ja auch gerne aber wirklich keine Kapazitäten :(.
    Vielleicht kannst Du liebe Karin mich irgenwann mal aufklären :Warum die Y-lons nicht die Z-s geworden sind.
    Liebe Grüße von Ute & Co (der Onkel Piezke wirkt leider nicht sonderlich beeindruckt)

    Antwort von Karin : Liebe Ute, Du wärest in früheren Zeiten Großinquisitor geworden ? 😉 Es stand halt fest, X ist von Cutie und Y von Pepper. Um nicht noch mehr Verwirrung zu schaffen bin ich dabei geblieben. Ich bräuchte mich ja auch garnicht an die Buchstabenreihe zu halten, es gibt kein Gesetz dass das vorschreibt und deshalb erlaube ich mir diesen Gag. Ist doch völlig wurscht. Wer hat schon einen XY Wurf! Wie immer Unikate!

  27. Morgenkaffee, Zeitung lesen, der tägliche Blick auf Ihre Homepage…. und eine Fußballmannschaft mehr 🙂
    Als ich das Foto Ihrer Pepper sah – wie sie da so entspannt liegt – muss ich sagen: „she made my day“ 🙂 Egal ob Mensch oder Tier – es gibt doch keine besseren Neuigkeiten einer glücklichen Geburt mit gesunder Mama und Kindern.
    In diesem Sinne herzlichen Glückwunsch zum erneuten Nachwuchs! Ich nehme an, dass sich das Wetter bei Ihnen wie bei uns in Bayern entwickelt hat, diese Affenhitze endlich Regentropfen gewichen ist und alle wieder durchatmen können. Eine wundervolle Zeit die nächsten Wochen für Mensch und Tier wünscht Fam. Schatz
    Mir geht übrigens schon die ganze Zeit im Kopf rum, wie wohl ein Gruppenbild mit Ihrer ganzen Bande ablaufen würde 😉

  28. Gute Nerven, viel Hilfe und wunderbares Gedeihen für alle Welpen und Hundemütter, die das alles auf den Weg bringen. Quinn liegt hier bei mir und pennt, was hätte ich sooo gerne einen Zweiten dazu…. , leider nicht machbar

  29. Mensch,Pepper!
    Das sieht wirklich nach Endspurtbauch aus….
    Die Aufregung bei uns steigt tatsächlich täglich, so sehr freuen wir uns auf deine tollen ypse…
    Trotzdem, halte noch etwas durch, jetzt nichts überstürzen auf der Zielgeraden.
    Ihnen,liebe Frau Pohl auch weiterhin genügend helfende Hände und gute Energie!Sie machen das alles so engagiert und voller Herz.Danke dafür!
    Ganz herzliche Grüße und bis ganz bald!Familie Jessica Matthes

  30. Leo und seine kralle 🙂 …ja daaaas ist sooo schlimm, er ist halt ein „echter mann“ 😀 😀 …zum essen ist das „starke“ geschlecht zum glück immer fit genug
    Ja „pubsi“ ist ein „würmchen“, doch ein kämpfer und so ein schöner❤ . Unser aprikösli, gene, war auch der kleinste im wurf, hatte aber das herz eines elefanten.
    liebe grüsse aus dem schweizer mitteland, tess

  31. Süße Pepper,
    die Hitze ist auch wirklich unerträglich! Wir können dich so gut verstehen… Schone dich und deine Kleinen schön. Es ist beruhigend zu wissen, dass so gut auf dich aufgepasst wird. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich alles weiter entwickelt und schicken dir einen ganz dicken Schmatzer.
    Dein Fan-Club aus Loxstedt

  32. Alles Gute für Pepper.
    Dem Bauch nach, wird es ja ein ganzes Jahresabo Yps (so hieß die Zeitschrift in den 70-90ern, mit monatlichen Überraschungszubehör – wer erinnert sich???)
    Toi, toi, toi
    und Ihnen, Frau Pohl, nicht allzu viele durchwachte Nächte!
    Liebe Grüße
    Katrin vd Felsen

  33. Liebe Karin Pohl,
    Ihre neueste Nachricht hat in mein Gesicht ein breites Lächeln gezaubert- und wenn man Socke anschaut, dann kann man sich nur freuen. Natürlich für Sie in den nächsten Wochen eine Menge Arbeit, aber es wird…. Sie haben die nötige Unterstützung!
    Ich wünsche Ihnen alles Gute und freue mich immer wieder über Neuigkeiten auf Ihrer Seite- es ist immer erfrischend!!!
    Liebe Grüße von Ines Winnig.

  34. Xy- ungeplant- köstlich! Glückwunsch und Mitgefühl für die anstrengende Zeit. Jetzt gibt es doch wieder Sockekinder ( hatte ich mir immer gewünscht ).
    Liebe Karin ich wünsche dir von Herzen alles Gute, auch für alle anderen Sorgen und hoffe die vielen, kleinen Glückspudel geben dir jede Menge Kraft alles wie gewohnt bestens zu meistern. Ich freue mich auf die Bilder und Berichte, auch wenn sie diesmal etwas reduziert sein werden.
    Alles, alles Gute aus dem Saarland von
    Ingrid und Martin
    mit Ranga und Peggy

  35. Liebe Karin,
    Über die XY-Nachricht musste ich doch breit grinsen. Und ich denke an meine Oma mit ihrem Spruch: „Was kommt, wird gewickelt“… Also denn: Ihr schafft das schon und wir freuen uns über ein paar Bilder ab und an.
    Liebe Grüße aus Münster
    Eva

    und meine Oma hat immer gesagt :“ Wat in’n Stall, kommt wird angebunden“ Gruß Karin

  36. Liebe Frau Pohl,
    ja… unverhofft kommt oft, oder wie war das noch?!? 😉 Herzlichen Glückwunsch zu dem „XY-ungeplant“ Nachwuchs!!! Ich wünsche Ihnen viel Kraft, eine gehörige Portion Glück und alles erdenklich Gute für die Aufzucht und freue mich auf die – verständlicherweise – spärlicheren Einblicke in Ihren Welpen-Alltag!
    Ganz herzliche Grüße,
    Katy Oltmann

  37. Hallo Frau Pohl,
    herzlichen Glückwunsch zur Geburt der Ixe!! Ganz aufgeregt habe ich die letzten Tage mitgefiebert und freue mich für Sie, dass alles gut gelaufen ist. (Die Glückwünsche gelten natürlich auch für die Mama :-)).Auch ich freue mich auf die Welpentagebücher und werde ganz bestimmt ein treuer Leser ;-).

    Liebe Grüße aus Bad Sassendorf
    Birgit Schneider

  38. Hallo Karin
    herzlichen Glückwunsch zum x-ten Mal:).Beim P-Wurf herrschte
    „Rüdenknappheit“ so gleicht es sich jetzt wieder aus. Ich freue mich auf
    die Welpentagebücher.
    Liebe Grüße aus Hamurg
    Ute & Co

  39. Liebe Frau Phol
    Habe begeistert Ihre Futtermpfehlung gelesen. Ich Barfte meine Hunde schon als dies noch nicht „modern“ war 🙂 Habe es von meinen Grosseltern, die immer gesunde, quicklebendige und auch alte Hunde hatten einfach nicht anders gekannt.
    Was mich sehr freute ist wie Sie es empfehlen….macht KEINE Religion draus und macht es nicht kompliziert! Denn eben, wie die 1000 und 1 Diät die ich ausprobiert habe, bringt es nix es zu „verkomplizieren“. Habe eher das Gefühl dass durch diese Barfbücher viele verunsichert werden, weil sie sich einfach nicht vorstellen können es „richtig“ zu machen.
    Ich selber rede über die Fütterung und das Barfen nur, wenn ich auf die Fitness meines Chihuahuas angesprochen werde und die Frage kommt:“ Wie machen sie es bloss dass der Kleine nicht zu rund wird? Wir haben bei unserem Kleinen dauernd mit dem Gewicht zu kämpfen!“
    An die erstaunten Blicke und den Satz“ Das ist aber total Zeitraubend und Aufwändig, denn sonst hat der Waui ja plötzlich Vitamin-oder Kalziummangel“ Habe ich mich gewöhnt 🙂
    Schön ist es dann, wenn sich plötzlich jemand meldet und fragt ob sie mal mit uns spazieren gehen könnten….sie möchten mehr wissen über das Barfen ;-). Dann wieder ertaunte Blicke und der Ausruf „Aber DAS ist ja gar nicht soooo Zeitraubend und kompliziert! Ich versuchs mal!“ Finde ich toll und bin erfreut darüber, denn wer weiss, evt barfen sie ihren Waui ja dann weiter….;-)
    Halten Ihnen die Daumen dass alles klappt bei den Geburten und wünschen Ihnen, Ihrer Familie und besonders den Hündinnen und ihren Welpen nur das Beste.
    Liebe Grüsse
    Tess

  40. Liebe Frau Pohl,

    Ich sitze hier mit meinem fast 17jährigen Pudel und heule nach der Lektüre des „Regenbogenbrücke“-Blogs!

    Vielen Dank für die immer wieder schönen Anregungen.

    Liebe Grüße an euch
    Martina und Zorro

  41. Liebe Frau Pohl,
    ich schaue immer wieder gerne auf Ihrer Homepage vorbei. Und mit jedem Mal wächst meine Begeisterung für Ihre Pudel und Ihre Zucht. Ich wünsche den kleinen Ixen und Ypsilons einen guten Start ins Leben. Und freue mich schon auf die Welpenbilder. Und hoffe, dass eines Tages ein Glückspudel mein Leben teilen und bereichern wird.
    Liebe Grüße

  42. Ja, die Glückspudel haben sozusagen das Talent zum „Lächeln ins Gesicht zaubern“ für sich gepachtet! Es sind wunderbare Hunde mit einem zauberhaften Charme und einer ganz besonderen Ausstrahlung von einer klasse Züchterin, die immer ein offenes Ohr hat und der ihre Hunde mit ihren Nachkommen besonders am Herzen liegen. Auch wir sind jeden Tag glücklich mit unseren beiden Süßen und so dankbar, dass wir sie haben!

    Herzliche Grüße in den Westerwald!
    Fam. Hollmeyer mit Quixi und Wynona, die ihr halbes Jahr vollendet hat, aber nix an Temperament verloren, wobei doch schon viele Dinge „gesitteter“ vonstatten gehen! Sie ist auf jeden Fall gut händelbar!
    Liebe Grüße auch an alle W-Geschwister!

  43. Liebe Familie Pohl,
    da streunere ich jeden Tag mal kurz auf Ihrer Seite vorbei … und schwupps zaubert mir wieder einer der Glückspudel ein Strahlen
    ins Gesicht … heute war es der kleine „große“ Willy mit seinen Erlebnissen.

    Herzliche Grüße
    Familie Michel

  44. Liebe Karin!

    Es freut mich, so gute Nachrichten von den Glückspudeln zu lesen. Gleich zwei Würfe und dann ein kerngesunder Leo als Papa. Besser kann es ja gar nicht laufen. Ich drücke ganz fest die Daumen für die neuen Glückspudel, die da schon sicher auch sehnlich erwartet werden. Und natürlich schauen wir hier regelmäßig unregelmäßig vorbei, um zu schauen, wie es weitergeht.

    Liebe Grüße von Jutta & Mara mit Whoopy

  45. Liebe Frau Pohl,

    ich habe zwar noch keinen Pudel, lese hier aber immer gerne und regelmäßig mit. Ich finde es toll, das Heranwachsen der Kleinen mitzuverfolgen und gerade ihre Art „normale Vorgehensweisen“ in der Hundezucht/Hundehaltung zu hinterfragen finde ich toll. Gerade erst habe ich mir die Liste mit den verschiedenen Voruntersuchungen durchgelesen, die sie für den Einsatz von Leo in der Zucht haben durchführen lassen. Ich werde die Liste und die tollen Erklärungen auf jeden Fall im Hinterkopf behalten wenn der Einzug eines Pudels ansteht 🙂

  46. Liebe Frau Pohl,
    was für wunderbare Nachrichten! Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für die geplanten Ixe und Ypsilons und werden den Nachwuchs regelmäßig auf Ihrer Homepage „besuchen“. Ganz besonders sind wir ja auf die kleinen „Pepperonis“ gespannt! 😉
    Herzliche Grüße in den Westerwald sendet
    Katy Oltmann

  47. Liebe Karin
    Mit grosser Freude haben wir die neue Nachricht von der Welpenfront gelesen.
    Da wird ja was los sein, wenn alles klappt.
    Wir sind sehr gespannt.
    Ganz fest drücken wir die Daumen aus der kalten und nassen Schweiz
    Manuela, Roman und Loulou

  48. Liebe Frau Pohl,
    ich möchte die Gelebenheit beim Schopf packen und Ihnen ein herzliches Dankeschön sagen. Ihre wunderbaren „Empfehlungen“, haben mir sehr geholfen, im Speziellen das Ballistol Öl in Ihrer Hausapotheke, das bei meinem Schapendoes mit Leckekzem am Schwanz, (bekommt er immer im zeitigen Frühjahr), wahre Wunder vollbracht hat. Vorbei sind die vielen Tierarztbesuche, mit Versorgen der Wunde und Verband am Schwanz, den er zu Hause mit großer Ausdauer bearbeitete und leckte bis die kahle Stelle immer größer wurde. Nach mehrmaligem Einreiben mit dem Öl hat er das Lecken sehr bald wie von selbst eingestellt und das Ekzem konnte wunderbar abheilen, – kein ständiges Ermahnen, keine Angst, dass er wieder alles rot geleckt hat – toll, wie einfach und effektiv sein Leckzwang so unterbrochen wurde. Vielen Dank für die wertvollen Tipps, ich werde sicher noch einige ausprobieren. Liebe Grüße

  49. Aufreger der Woche:ich kann auch nicht verstehen warum jemand auf die Idee kommt einen Carnivoren vegetarsich/vegan zu ernähren.Das ist als wenn ich den Vegetarier/ Veganer zwinge Fleisch zu essen.Man sollte sich neben das Produkt stellen und jedem der es kauft VORHER eine Wurst essen lassen.Ich hoffe das es ein sich „normal“ ernährender Mensch nicht kauft.

  50. Liebe Karin
    liebe Sandy und Gizmo,
    liebe Geschwister von Elpaco
    zum 9. Geburtstag am 21. März möchten wir allen ganz herzlich gratulieren und hoffen Ihr seid gesund und munter. Von Herzen alles Gute, Liebe und Glück wünschen wir dem E Wurf zum Frühlingsanfang:-)
    Herzlichst Familie Wetzel und El Paco

  51. Hier bin ich endlich einmal auf die Webseite von Züchtern gestoßen, die ihre Pudel normal sein lassen, d.h. sie nicht überkanditelt scheren und auftoupieren und die sie ausdauernd spazieren laufen lassen („gehen“ geht ja beim Pudel nicht). Dementsprechend sehen die abgebildeten Tiere auch alle toll aus! Auch die erfrischenden Äusserungen zu den angesprochenen Themenkreisen gefallen mir. Alles in Allem ein Quell der Unterhaltung und sehr erfreulich.

  52. Die Empfindlichkeit mit dem Geschirr ist bei Piezke erhalten geblieben.
    Er macht zwar Unterschiede zwischen den Geschirren (mit einem kann er gleich nach dem Anziehen fast garnicht laufen)Wir üben jetzt wieder fleißig am Halsband vernünftig zu laufen,aber da so ein Leinenzieher ist wird ihn das Geschirr noch weiter begleiten müssen 🙂
    Ute Groß &Co

    1. Bei seiner Schwester Pixi (Paulin) ist es genau so mit dem Geschirr. Das Leinenziehen ist endlich viel besser. Ich habe alles mögliche probiert und am besten funktioniert es wenn ich ohne ein Wort stehen bleibe bis sie nachlässt und mich anguckt. Dann bekommt sie ganz viel lob und wir gehen weiter. Am anfang habe ich es etwa alle 10 m machen müssen, jetzt reagiert sie meistens wenn sie den Zug von der Leine spürt. Carola und Pixi

  53. Hallo Frau Pohl,
    ich bin auf ihre Seite gestoßen bei der Suche nach Informationen zu Pudeln. Ich habe aus einer spanischen Tötung einen kleinen Pudelmix (Mix?) auf Pflege. Tolle Seite mit einer gesunden Einstellung (barfen, impfen, …). Super auch mit so einer Rasselbande im Wald Rücksicht auf andere zu nehmen, nicht immer selbstverständlich. Ich persönlich habe 2 Straßenhunde aus einer spanischen Tötungsstation und befürworte das Züchten nicht. Vielen Dank für wertvolle Tips trotzdem
    LG Sabine Ulrich

    1. wieos trotzdem? Man kann das duchaus nebeneinander stehen lassen. Mir sind auch viele sogenannte „Tierretter“ sehr suspekt und deshalb darf man wohl sagen, dass es diesseits und jenseits gute und weniger gute gibt.

  54. Hallo Frau Pohl,
    Ich bin keine Glückspudelbesitzerin, aber bin regelmäßig auf Ihrer Seite unterwegs. Die Seite und Ihre Pudels gefallen mir sehr gut. Ich habe den Eintrag über den Müllpudel gelesen. meine Hündin hat auch eine Macke, die mir schon Ärger gebracht hat. Sie holt Geldbörsen aus Hand- und Jackentaschen. Ic h habe es ihr nicht gezeigt! Leider glaubt mir dies keiner von den Geschädigten. Ich habe eine braune Zwergin. Mit ihr bin ich auch im Maintrailing unterwegs. Vielleicht hat sie etwas falsch verstanden.
    Liebe Grüße aus dem Rheinland von Elisabeth Wagner und Pudels

  55. Liebe Frau Pohl,
    mehrmals täglich manchmal klicke ich Ihre Seite auf und freue mich an den lebensfrohen charaktervollen Glückspudeln und auf den Tag, an dem wir auch mit einem Glückspudel in unserer Familie leben. Ihre Seite ist aber nicht nur herzerwärmend, sondern auch unglaublich informativ und wird Mensch und Tier „gerecht „, im besten Sinne „moralisch“- z. B. beim Thema Zucht, Haltung, …
    Vielen Dank dafür und viele gute Wünsche,
    Maria Rinnert -Boller

  56. Happy Birthday an Whoopys Oma, Socke, nachträglich! Whoopy findet buddeln natürlich auch ganz toll, auch wenn der eine oder andere Boden bloß so aussieht, sich aber nicht bebuddeln lässt, wie ich gestern beobachten durfte, als Whoopy es immer wieder in einem Café versucht hat, wo der Boden aus einbetonierten großen Kieselsteinen bestand. Zum Glück gibt’s in Frankfurt aber immer noch genug Wiesen, wo sie dann „Erfolgserlebnisse“ haben und auch „echte“ Erde ausgraben kann 😉
    Liebe Grüße Jutta

  57. Liebe Karin,
    herzliche Geburtstagsgrüße an Mama-Socke von Ninja! Da hatte sie ja voll Spaß beim ‚Buddeln‘. Das hat Ninja wohl von ihr geerbt, vor allem im Sand macht es ihr besonders viel Spaß. Wir wünschen euch noch viele schöne Jahre zusammen und weiterhin ein spanendes Leben wie es bis jetzt war!
    LG von Angelika mit Ninja

  58. Liebe Frau Pohl,
    so eine schöne, informative Seite! Ich bin begeistert. Ihre Hunde bezaubern, lassen staunen und berühren wirklich das Herz. Glückspudel…..Und das schreibt Ihnen eine Dackelliebhaberin und Dackelbesitzerin. Falsch…..einen Dackel besitzt man nicht, wie überhaupt keinen Hund. Sie kommen in unser Leben und machen uns glücklich. Mein Bubi ist jetzt 16 Monate, ein Rauhhaardackelmann. Vielleicht kommt die Zeit und er bekommt einen Bruder? Einen Glückspudel……..
    Herzliche Grüße aus dem schönen Allgäu!
    Sabine Napp mit Bubi

  59. Zu Gizmo und Leo!
    Ich bin inzwischen sicher, ein souveräner Althund ( oder ein ganzes Rudel ) ist Gold wert bei der Erziehung eines jungen Hundes. Sie sprechen die gleiche „Sprache“- Körpersprache, Gestig, Mimik…, alles was wir erst lernen mussten oder müssen. Und unsere Menschensprache muss der Kleine auch erst lernen, wie eine Fremdsprache.
    Gut wenn da ein erwachsener Hund dolmetscht.
    Deshalb zwei Pudel ( Hunde ) sind besser als einer, aber einer sollte die nötige Reife haben. Dann macht’s richtig Spaß.

    Liebe Grüße
    Ranga, der an seiner Souveränität noch arbeitet, aber ständig Fortschritte macht 😉
    und Ingrid mit Familie

  60. Hallo Karin,
    ich möchte mal wieder grüßen. Über die Wochen habe ich immer gespannt die Neuigkeiten der Welpen verfolgt. Besonders gefreut hat mich, dass wohl noch eine Mutter es ihrer Tochter gönnt, mit einem Pudel an der Seite vom Kind zum Erwachsenen zu werden. (Ein Pudel hinterlässt keine Haare im Bett). Vielleicht sehen wir Whoopy mal bei unseren Touren durch Frankfurt.
    Schmunzeln tue ich auch immer, wenn deine Welpeneltern davon berichten, wie oft sie angesprochen werden, ob es ein Cockerspaniel ist oder…..jedenfalls kein Pudel.
    Unsere Juny (Kajun) und Nero haben übrigens die gleiche Oma – also sind die letzten beiden Würfe auch ein wenig Verwandtschaft (-;.
    Liebe Grüße, Katja

  61. Liebe Karin,

    der Beitrag dieses Herrn ist ja sowas von auf den Punkt und beschreibt anschaulich die traurige und grausame Wahrheit und den Wahn solcher Ausstellungen. Pfui, nie, nie, niemals würde ich das unseren Süßen antun. Ehrlich, da lieber ein bisschen zu wenig die Bürste in die Hand genommen und es sind halt mal ein paar Filzstellen zum Rausbürsten dabei. Toll geschrieben – und diese Wahnsinnigen sollten sich schämen – ehrlich! Danke, interessante Lektüre!
    Liebe Grüße von uns und unseren glücklichen Pudeln – Familie Hollmeyer mit Quixi und Wynona, die im übrigen Dank Deiner hervorragenden Vorarbeit schon super durchschläft, gestern von 23.30 Uhr bis tatsächlich um 9.00 Uhr! Und heute auch bis kurz nach 8.00 Uhr! Ich musste allerdings zur Arbeit, habe mich um halb 7 mucksmäuschenstill aus dem Schlafzimmer geschlichen, mein Mann war ja da. Juchhu, ich glaube, sie wird auch eine Langschläferin! 😉 Wir sind so glücklich, die beiden zu haben!!

  62. Liebe Frau Pohl,
    vielen Dank für diese wunderbaren Schneebilder. Man möchte gleich selbst mit hüpfen. Aber wie um Himmels Willen schaffen Sie es, die ganze Bande im Anschluss wieder zu „enteisen“. Wir haben nur ein Pudelchen zu reinigen – und das ist immer eine ziemliche Fieselei.
    Viele Grüsse aus Erding
    Eva

  63. Ich wünsche allen neuen Besitzern vom W-Wurf ganz viel Spaß mit ihrem neuen Familienzuwachs.
    Täglich schaue ich auf die Homepage, ob es Neuigkeiten gibt.
    Ich freue mich, wenn auch ich irgendwann mal Besitzerin eines Glückspudels sein darf.
    Viele Grüße aus Würzburg
    Sonja & Lucky

  64. Schön, dass die Welpen alle gut in ihren neuen Familien angekommen sind und jetzt so viele Menschen glücklich machen. Viel Spaß mit den kleinen Vierbeinern!

  65. Liebe Karin,
    vielen Dank für deine website. Es ist meiner Meinung nach die beste, die mir bisher zum Thema Hunde begegnet ist. Ich habe seitJahren Hunde und habe nur durch das Stöbern auf deinen Seiten enorm viel dazugelernt. Außerdem hat es mein Interesse für einen Pudel noch verstärkt. Sollte es dazu kommen, dass eine Entscheidung in diese Richtung konkreter würde, würde ich versuchen, trotz der großen Entfernung (rund 500 Km) einen Hund von euch zu bekommen. Bis dahin freue ich mich noch Einiges auf eurer Seite zu entdecken.
    Sei reich gesegnet 🙂
    Herzliche Grüße aus Zweedorf
    Joachim

  66. Ein frohes neues Jahr allen Glückspudeln und ihren Familien! Schön dass die kleinen Wölfe die Silvesterknallerei mit dem ganzen Rudel so entspannt überstanden haben. Wir freuen uns aufs baldige Wiedersehen! Liebe Grüße Jutta & Mara

  67. Liebe Frau Pohl,
    Wir wünschen Ihnen der ganzen Familie und den Glückspudeln einen hoffentlich ruhigen Silvesterabend.Unser Besuch bei Ihnen am Donnerstag war wieder ein Erlebnis und wir freuen uns, dass wir jetzt bald unseren Willy nach Hause nehmen dürfen. Wir kommen gerade von einem schönen Spaziergang zurück und haben uns gesagt: schön wenn wir demnächst mit Willy spazieren gehen können. einen guten Rutsch wünschen Ulrike Volk&Lothar Gasber

  68. Liebe Karin,
    ich möchte mich noch einmal von ganzem Herzen bei dir bedanken. Vivi-Soffi ist eine kleine Sonne mit großer Strahlkraft. Sie begegnet allem und jedem mit Vertrauen, Offenherzigkeit und bedingungsloser Liebe. Sie taut jedes Herz auf mit dem sie in Berührung kommt und sorgt für Freude und Lachen mit jeder Aktion. Sie stärkt den Mut von schüchternen und ängstlichen Hunden, bringt Hundeomis und Opis in Bewegung und selbst die Introvertierten lockt sie aus der Reserve. Menschen können ihr ohnehin nicht widerstehen. Sie hat ein einwandfreies Wesen und sieht in allem das Gute und Schöne. Ich bin mir sicher, dass ihre Geschwister eben so viel Licht in diese Welt bringen. In diesem Sinne wünsche ich allen auch den Zukünftigen viel Freude mit diesen wundervollen Erdengeln.
    Danke Karin, dass du die Welt mit deinen zauberhaften Pudeln ein wenig heller und schöner machst … und danke, dass du mir eines dieser Lichter anvertraut hast
    Kathrin

  69. Ich liege mit mdg im bett und vertreibe mir die zeit wiedereinmal beim stöbern auf ihrer umfangreichen homepage. Es ist eine wahre freude! Die kleinen w wölfe sind zum fressen! Ich wünsche ihnen einen schönen feiertagsabend und weiterhin viel freude mit der bande!
    Herzliche grüsse aus der schweiz
    Nadine lüthi

  70. Hallo Frau Pohl,
    ich möchte mich gerne nochmal für den schönen und gemütlichen Nachmittag bedanken. Ein so ruhiges und friedliches Rudel, die mitten drin spielenden Welpen und die gesamte Ausstrahlung, es ist ein Geschenk, das erleben zu dürfen.
    Eine echte Wohltat nach mehreren Zuchtbesichtigungen, die ich schon hinter mir habe. Hier stimmt wirklich alles und das ist leider nicht selbstverständlich. Kein Wunder, dass die Warteliste endlos scheint. Aber ich habe Geduld.
    Fröhliche Weihnachten mit 9 Welpen unter dem Baum
    Ulrike Hagenbaum

  71. Na Karin, das sind nicht nur wunderbare Welpen, das ist auch ein wunderbarer Leo! Einen besseren „Onkel“ hätten sich die Kleinen ja wohl nicht wünschen können 😉 Es macht einfach nur Spaß, sich dieses Video wieder und wieder anzuschauen 🙂
    Liebe Grüße Jutta

  72. Hinreißend das Video vom Beginn der 5. Woche .Das relativiert doch auf jeden Fall die Frage nach dem „armen „Rüden (wg.läufiger Hündin und so ):Mir geht geht bei solchen Bildern das Herz auf (wem nicht ?)
    Viele,liebe Grüße
    Ute &Co

  73. Hallo Frau Pohl,
    danke für diesen wundervollen Film über Leo und die Winterwelpen.
    Herzerwärmend. Wieder einmal…

    Liebe Grüße aus dem Kraichtal
    Claudia Leicht

  74. Guten Morgen liebe Karin,

    super Video, das ist so toll und lehrreich für die Welpen, unbezahlbare Erfahrungen, einfach schön! Danke!

    Liebe Grüße!

  75. Liebe Frau Pohl, es ist so schön Ihre Bilder und auch heute wieder ein Blick ins Körbchen zu sehen. Wir sind gespannt und freuen uns schon so sehr die Kleinen besuchen zu dürfen. Wir sind auch schon die ganze Zeit auf der Suche nach einem Namen der soll auch mit W anfangen denn es ist ja schließlich ein W Wurf. Wir werden uns aber entschließen sobald wir wissen welcher der kleinen Wölfe bei uns einziehen darf. Bis bald und danke für die Bilder und Einblicke. Liebe Grüße Ulrike Volk &Lothar Gasber.

    1. Also für Rüden gibt es sooo viele nette Namen : Winnie Pooh bis Woodstock (der von den Peanuts) – bi den Mädels tu ich mich da auch schwer. Es bliebe aber auch die Möglichkeit einem x-bliebigen Namen das Adjektiv „wild“ oder „wonderful“ voraus zu setzen;-)

      1. Also wir haben inzwischen allen einen Namen gegeben, denn so von W1 oder W7 wollten wir nicht reden, wenn wir so aus der Ferne in die Wurfkiste schauen. Inzwischen können wir die Namen sogar schon auswendig, und bei den Videos „streiten“ wir dann schon mal, wer jetzt wer ist, weil die Farben der Bändchen in dem Licht nicht immer eindeutig zu erkennen sind

  76. Wie immer, viel zu spät, aber nicht minder herzlich, Glückwünsche zu den 9 kleinen westerwälder wölfen!! Da werden in diesem Jahr 9 Familien ein ganz besonderes Weihnachtsfest haben!! Wir freuen uns sehr, wieder das Aufwachsen der Kleinen miterleben zu dürfen – den neuen Medien sei Dank, naja, so neu sind sie ja auch nicht mehr) – und schwelgen dabei in Erinnerungen!
    liebe Grüße aus Trier
    Silvia Nabben mit Familie und Quira-Ronja

  77. Hallo Frau Pohl, hab mir gerade Ihren Link zum Thema Kastration aufgerufen. Schön das renommierte Tierärzte inzwischen aussprechen was der denkende Mensch schon länger wusste. Bin tatsächlich, als ich unsere inzwischen 8 jährige Hündin, mit 12 Wochen zum ersten mal beim Tierarzt vorstellte, gefragt worden wann wir denn kastrieren wollen. Um es vorweg zu nehmen die Dame ist immer noch intakt.
    Freu mich darüber das ein Umdenken stattfindet das für mich, neben allen medizinischen Aspekten, auch was mit Respekt vor dem Tier und der Natur zu tun hat.

    Lieben Gruß
    Uli Krieger

    1. Tja leider ist das Umdenken nur immer noch nicht allzu weit verbreitet. Gerade erst wieder habe ich von einer Bekannten gehört, dass sie ihre Hündin gleich mal hat kastrieren lassen, weil der Tierarzt meinte, sonst würde „die Kleine“ Krebs bekommen. Da ist offensichtlich noch viel Aufklärungsarbeit notwendig…

      1. Ein Schuft der übles dabei denkt.
        Aber auch Tierärzte sind Geschäftsleute.
        Wie immer und überall im Leben ist immer dann kritisches mitdenken gefragt wenn mir jemand etwas verkaufen will.
        Mit Nachsorge kostet eine Kastration ganz schnell mal 600,- € ist also durchaus ein lukratives Geschäft und inzwischen leider in den wenigsten Fällen medizinische Notwendigkeit.

  78. Hallo Karin,

    sehr süß die Kleinen, sagt Mara. Aber wo bleiben die Namen? fragt sie. Ich schließe mich an 😉

    Liebe Grüße Jutta

  79. Liebe Karin,
    wir gratulieren – mit Verspätung, aber von Herzen – Dir und Smilla zu den Wölfchen!
    Mit Freude haben wir es gestern gerade erst realisiert und gelesen, dass da so ein schöner und gesunder und munterer Kegelclub geboren wurde.
    Alles Gute und viele schöne Wochen wünschen Euch
    Petra und Anja von den Indianerpudeln 🙂

  80. 1000 Dank für diese wunderschönen Einblicke! Es ist mir immer eine so große Freude, wenn ich Ihre neuen Beiträge lese, oder wie gerade sehe (die ersten bewegten Bilder, hinreißend.). Ich lerne zudem soviel über die Tiere und schätze ihre kritische und reflektierten Gedanken zu den verschiedensten Themen rund um den Pudelhund. Ich freue mich sehr, Sie und die wunderbare Smilla, Leo, Gizmo, Pepper, Cutie und Socke (bestimmt habe ich jemanden vergessen…) im nächsten Jahr persönlich kennenzulernen. Ihnen, den neuen Kleinen und den hinreißenden Großen alles Gute und viel Freude miteinander. Beste Grüße, Bettina Hieming

  81. Hallo Karin, ich bin gerade „zufällig“ wieder auf der Glückspudel-Seite gelandet und habe viel Spaß an dem kleinen Video zur Mitte der Woche gehabt. Das war eine schöne Überraschung! Da ist ja sogar eine kleine Bergsteigerin in der Truppe 😉 Sehr lustig! Und Smilla’s gelassene Ruhe zwischen diesem Welpengewusel ist auch beeindruckend.
    Liebe Grüße Jutta

  82. Armer Leo.
    Hündinnen sind halt 2 x im Jahr und Rüden nur 365 Tage im Jahr …

    Aber schön, dass er im Rudel lernt, damit umzugehen. Und super, wie Ihr Gizmo mit ihm umgeht. Hoffentlich bleibt es so.

    1. ich bin da anderer Meinung, er ist nicht der „arme Leo“ sondern er hat ein Leben mit allen Facetten, was in dieser Form kaum ein anderer Rüde ausleben kann. Und Gizmo ist wahrscheinlich deshalb so ausgeglichen, weil er genauso aufgewachsen ist 😉 das fördert eine hohe Frustrationstoleranz und die macht das Leben leichter 😉

  83. Liebe Karin,
    einer muss ja dann den Anfang machen, ich erinnere mich da an die Diskussion bei der Eröffnung des letzten Gästebuches 😉 Deshalb grüße ich dich jetzt einfach mal so mit dem besten Hund der Welt !
    Alles Gute für die Westerwald-Wölfe
    Ulrike

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!