Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

im Ruhestand…

Natürlich dürfen auch die nicht mehr „aktiven“ Hunde ihren Lebensabend bei uns verbringen.  Sie gehören zur Familie und dort sollen sie auch alt werden.

Gizmo, der „Herr des Hauses“  ist jetzt  dreizehn Jahre alt und aus unserem Rudel nicht mehr wegzudenken. Egal ob frisch frisiert oder im Bärenpelz immer ist er ein Blickfang und der absolute Star unserer Truppe.

Er ist ein über Generationen durchgezüchteter Kleinpudel, für mich genau der Hund meiner Träume,

Mit 14 Jahren hat er immer noch die gleiche Farbe wie als Welpe, und nur vereinzelt ein paar graue Haare. Er ist ein absolut souveräner, in sich ruhender Hund und sehr verträglich mit Mensch und Tier. Ich kann ihn jederzeit und überallhin mitnehmen und auf dem Hundeplatz macht er selbst dann freudig mit, wenn läufige Hündinnen anwesend sind.
Seit ich Gizmo kenne habe ich- als absoluter Hündinnenfan- meine Meinung über Rüden grundlegend geändert ! Kaum ein Besucher, der uns verläßt und nicht schwärmt “ so einen möchte ich auch „. Selbst jetzt – im „reiferen Alter“ spielt er immer noch mit sich selbst indem er seinen Quietsche durch die Luft schleudert oder wie ein Welpe seine täglichen „wilden 5 Minuten“ bekommt und voller Temperament immer um mich herumjagt und mich zum Spielen auffordert.

Leider mußte ich Gizmo in seinem 12.Lebensjahr aufgrund eines Hodentumors kastrieren lassen. Die Tierärztin bescheinigte ihm aber eine robuste Gesundheit und wir alle hoffen, dass er noch lange sein Leben genießen kann!

gizmo02

onkelgizmogizmowolfg

Dschinni

 

 

 

 

 

Dschinni – mein Sportpudel . Ein Hund für „alle Fälle“. Sie hat vor nichts Angst . Das zeigte sich ja schon im Welpenalter als sie mit acht Wochen bereits spaßeshalber immer wieder über die große schwankende Hängebrücke lief. Dschinni begreift immer schon, was gewünscht ist, bevor ich es den anderen fertig erklärt habe. Ihre superschnelle Auffassungsgabe stellt ihren Trainer(mich) immer wieder vor neue Herausforderungen. Dschinni vom Salzburger Kopf ist eine Tochter von Jana und Gizmo

Dschinni  hat drei Würfen Welpen das Leben geschenkt, zeigte sich im Rudel unglücklich, wurde von Jutta adoptiert und ist nach England gezogen, wo sie als Prinzessin allein leben darf und gut verträglich mit Hühnern Katzen und Lamas lebt. Sie hat das große Los gezogen!

 

SONY DSC

Socke ist für mich etwas ganz Besonderes.
Sie ist der beste Beweis dafür, dass das Leben weitergeht und immer wieder neue Aufgaben bereit
hält.

In ihren ersten zwei Lebensjahren habe ich sie zu einem Assistenzhund ausgebildet und sie beweist vielen Menschen, was so ein Kleinpudel zu leisten vermag.
Die meiste Zeit verbringt sie aber damit, ein überaus freundliches, ausgeglichenes und lernwilliges Familienmitglied zu sein, dass sich durch ganz besonderen „Will to please “ auszeichnet.

Mit Socke zu leben und zu arbeiten macht einfach nur Freude !

Sockes Seite

 

nun ist auch Cutie in Rente gegangen. Mit ihren letzten Welpen hat sie gespielt und getobt wie nie zuvor, als müßte sie es auskosten, ihre letzten Kinder zu haben.

Cutie war eine der Mütter, an denen die Kinder „spurlos“ vorübergehen. Sie war so topfit und immer in Bewegung, bereits nach sechs Wochen sah sie immer wieder aus wie früher.

Und ihre Linie wird ja weitergeführt. So können wir gespannt sein, wie oft sie noch Oma werden wird oder auch mehr 😉

Hier nochmal ein Spaßvideo dass ich gemacht habe um Ihre Sprungfreude zu zeigen:

 

eher zufällig ergab sich für Cutie ein Glücksfall. Sie, die sich immer gern allein zurückzog und unter meinem Bett verschwand hat sich in einen Menschen „verliebt“ und ist zu ihm gezogen. Dort hat sie nun endlich jemanden bei dem sie als Einzelhund den ganzen Tag dabei sein kann, der ihr unermüdlich Bällchen wirft und ich sehe zwei, die miteinander glücklich geworden sind. Das ist mir nicht leicht gefallen, aber man muss manchmal im Interesse des Hundes sein Ego zurückstellen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

mhpepperPepper  ist jetzt auch „auf dem Altenteil“ obwohl das natürlich bei einem  Pudel in der Mitte seines Lebens nicht zu spüren ist, immer noch hat sie  ein bezauberndes tänzelndes Wesen  und ist kerngesund, nur ein oder zwei Pfunde sind nach den Welpen an ihr hängen geblieben, das leidige Thema 😉
Sie ist auch Fremden gegenüber völlig offen, liebt alles und jeden, der sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringt, egal ob Nachbars Katze oder die vielen Besucherkinder. Manchmal ist sie etwas zu stürmisch da merkt man das zunehmende Alter nicht.  Sie kann aber auch stundenlang ohne Beachtung einzufordern zu meinen Füßen liegen, wenn es aber auf die große Wiese hinausgeht fliegt sie förmlich über den Boden mit  der pudeltypischen Leichtigkeit!
Manchmal abends muss ich ihr noch erklären dass sie etwas zu groß für einen Schoßhund ist, aber sie kann so gut kuscheln, dass es fast nicht auffällt 🙂

Peppers Seite

 

und dann gibt es noch die, die leider nicht mehr bei uns sind

in Memoriam

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!