Glückspudel 'vom Salzburger Kopf'

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

Kategorie-Archiv: Tagebuch2019

23.11. Tagebuch

Das Plüschtier Emil (Earl of dreams) ist inzwischen vier Monate alt, 43 cm hoch und 9,6 kg schwer.  Er ist ein wunderbar in sich ruhender Hund, obwohl er als Jungspund  natürlich auch seine dollen fünf Minuten hat. Und leider ist er immer noch emotional undicht, egal ob er sich freut oder angemotzt wird, man kann es immer an einer kleinen Tröpfchenspur erkennen. Das ist zwar anstrengend für mich aber ich habe doch die Hoffnung, dass er das mit beginnender Pubertät noch in den Griff bekommt .
Er ist gerade mitten im Zahnwechsel, was er versucht durch das Kauen von hereingetragenen Stöckchen zu unterstützen. Diese sind meist morsch und splittertechnisch ungefährlich hinterlassen aber eine Riesenschweinerei – was soll’s, ich hab ja sonst nichts zu tun 😉 Das allerbeste ist aber dass er eine absolute Fressmaschine ist (wer hat da einen Labbi eingekreuzt?   😉 ) wenn das so bleibt könnte ich ja hoffen, dass er das vererbt und die mäkeligen Pudel aus meiner Zucht der Vergangenheit angehören ….

Er hat jetzt auch endlich eine eigene Seite

 

16.11. Tagebuch

Es gibt ja Fortschritt, der echt praktisch ist , z.B. dass man heute eine Kamera immer in der Tasche stecken hat. Und also mache ich bei jedem Spaziergang auch immer ein paar Fotos in der Hoffnung auf einen netten Zufallstreffer. Dann schaue ich mir die Ergebnisse zuhause an und bei diesem Bild mußte ich sofort daran denken, wie typisch es für die Charaktere dieser beiden Hunde ist.
Beide bleiben stehen wenn ich es wünsche, Buddys Aufmerksamkeit ist aber deutlich mehr nach außen gerichtet, ständig scannt sie die Gegend nach etwas Interessantem während Alice sich mir zuwendet und ausschließlich darauf achtet, was ich jetzt tue. Will man es anders herum ausdrücken, so ist Buddy die Selbstbewußte, die ohne Scheu vorangeht und sagt “was kostet die Welt?” Die wachsam ist,  während Alice eher etwas schüchtern Sorge hat, mich aus den Augen zu verlieren.

Buddy ist also eine mit der ich öfter mal eine “schau mich an”-Übung mache und bei Alice lobe ich jeden Schritt von mir weg und freue mich wenn sie  begeistert im Gebüsch schnüffelt, denn ich weiß, dass der kleinste Laut von mir reichen würde um sie zurück zu holen. Dafür würde Buddy genauso aufmerksam und gleichzeitig entspannt, weil ohne Sorgen, mit mir durch eine belebte Straße gehen.

Immer wieder ertappe ich mich dabei, die Eigenschaften bewerten zu wollen, welche mir denn lieber ist und man kommt zu dem Schluß ein bißchen von beidem wäre nicht schlecht;-) Aber so einfach ist es zum Glück nicht und jedes Individuum hat seine eigene Kombination aus Eigenschaften. Keine zwei meiner Hunde sind gleich. Aber die Genetik läßt sich nicht verleugnen, in diesen beiden setzen sich erkennbar die Eigenschaften ihrer Mütter durch, mit einem kleinen Schuß Leo 😉  Das macht es ja so spannend. 

13.11. Tagebuch

 

Überlegungen hin und Frischfütterung her, wenn unser Bauer uns einen Pott mit frischem Pansen vor die Tür stellt, werden wir nicht “nein” sagen. Ganz frisch und mit viel Grünzeug drin, etwas Besseres gibt es nicht. 

Dennoch “Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste”  Beim Anklicken des Bildes seht ihr wie vorsichtig sie das Ganze beäugen obwohl es eine unglaubliche Anziehungskraft ausübt. 😉

06.11. Tagebuch

auch der November, und der Steinhaufen sowieso, bietet immer wieder schöne Fotomotive. Und mit diesem Bild von Pepper- wie immer auf dem Posten das Gelände zu überwachen, weshalb sie auch immer freiwillig dort steht und nicht etwas für’s Foto, kann ich ja die gute Nachricht verbinden, dass es ihr gut geht. Weiterlesen

Kleinpudel – Black and Tan Pudel – Mittelpudel – Naturpudel-Allergie-Pudel

nach oben
error: Content is protected !!